Schätzen Sie mal! - Mann & Frau

eine Spielerezension von Britta Törpe - 13.05.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Schätzen Sie mal! Mann & Frau von Huch and friends
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Schätzen Sie mal! Klappe, die zweite: Nach Mord & Totschlag jetzt Mann & Frau. Wieder gibt es 180 Karten mit Ereignissen, die man einem bestimmten Zeitraum oder -punkt zuordnen soll, wieder wird der die meisten Punktechips erhalten, der sich traut, die Zeitspanne eng zu setzen, und wieder muss man gut abwägen, ob man vielleicht lieber vorsichtig grob schätzt, um sich nicht doch zu blamieren, wenn sich z. B. herausstellt, dass William Shakespeares Romeo und Julia schon 1597 veröffentlicht wurde. Der Spielmechanismus und die Ausstattung zum Vorgängerspiel sind also komplett identisch.

Die Thematik der neuen Karten liegt diesmal aber ganz bei den vielen Ereignissen, die in grauer Vorzeit oder erst kürzlich durch das Mit- oder Gegeneinander der Geschlechter entstanden. Es geht um die Männer und Frauen in Politik, Kirche, Kunst und Kultur, weibliche Kühlerfiguren, die achte Hochzeit zwischen Elisabeth Taylor und Richard Burton oder Retortenbabies. Nebenbei erfährt man höchst Erstaunliches, oder hättest du geahnt, dass das Fürstentum Liechtenstein erst 1984 das Frauenwahlrecht einführte? Oder dass in Chile erst seit 2003 eine Scheidung möglich ist?

Diese neuen Erkenntnisse haben einen großen Anteil am Reiz dieses Spieles und die neuen Karten liefern eine Menge davon. Der bewährte Mechanismus tut sein Übriges für den Spielspaß. Also, nicht zögern, ein paar Blamagen in Kauf nehmen und fröhlich weiter geschätzt!

Eine Erweiterung der Karten in Zukunft ist wahrscheinlich, dann heißt es also demnächst: Schätzen Sie mal! Klappe, die dritte ...

Hinweis:
Der Mechanismus wird ausführlich erklärt in Schätzen Sie mal! Mord & Totschlag.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel