Schubidubi Schabernack

eine Spielerezension von Marina Roemer - 16.03.2016
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Schubidubi Schabernack - Foto von Haba

Die Kobolde sind im Spielzeugland, hier ist was los. Sie laden uns ein ins Spielzeugwunderland, hier wachsen die Teddys wie Blumen und Schaukelpferde auf Bäumen. Wer gewinnt das Kinderspiel Schubidubi Schabernack von Hans Baumgarten (Haba) und wird Oberkobold?

So wird Schubidubi Schabernack gespielt

Der Spielplan wird in den Schachtelboden gelegt, die Spielsachen kommen in den Beutel. Dann nimmt ein Spieler ein beliebiges Spielzeug aus dem Beutel, zeigt es allen und lässt es durch die Koboldhöhle (Loch im Spielplan) plumpsen. Dann wird die Höhle mit dem Felsenplättchen verdeckt. Jeder Spieler bekommt eine Ablagekarte. Dann kann es losgehen.

Der erste Spieler darf würfeln. Würfelt er das Säckchen, dann darf er ein Spielzeug aus dem Säckchen ziehen. Hat er noch kein Spielzeug in dieser Form oder Farbe, darf er es auf sein Ablagekärtchen legen. Ansonsten kommt das Spielzeug nachdem er es allen gezeigt hat, in die Koboldhöhle. Würfelt er ein Fragezeichen, dann muss er gut überlegen, ob in der Koboldhöhle ein Spielzeug ist, welches er noch gebrauchen kann. Wenn ja, wird das Spielzeug benannt. Anschließend prüfen die Mitspieler, ob das Spielzeug tatsächlich in der Höhle ist. Wenn es stimmt, darf der Spieler es aus der Höhle nehmen. Stimmt es nicht, bleibt das Spielzeug in der Höhle und wird wieder verdeckt. Wenn der Spieler von vorn herein glaubt, es befindet sich kein benötigtes Spielzeug in der Höhle, muss er ein Spielzeug aus dem Säckchen ziehen. Dieses wird wieder allen gezeigt und in die Höhle gelegt.

Wird die Hand gewürfelt: Der Spieler darf sich ein passendes Spielzeug von seinen Mitspielern mopsen. Hat niemand ein brauchbares Teil, dann hat der Spieler Pech gehabt. Beim Würfeln des Vorhängeschlosses nimmt der Spieler das Vorhängeschlosskärtchen und legt es auf seine gesammelten Spielsachen. Seine Spielsachen sind jetzt geschützt und niemand darf etwas klauen. Das Vorhängeschloss bleibt so lange liegen, bis ein anderer das Vorhängeschloss würfelt und die Karte an sich nimmt. Oder wenn der Spieler selber erneut das Vorhängeschloss würfelt und die Karte dann wieder zu der Koboldhöhle gelegt wird.

In der Höhle muss immer mindestens ein Spielzeug sein. Wenn das Säckchen leer ist, kann niemand mehr ein Spielzeug ziehen. Das Spiel endet, wenn ein Spieler auf seinem Ablagekärtchen vier verschiedene Spielzeuge gesammelt hat. Er ist für diese Runde der Oberkobold.

Lohnt sich das Kinderspiel Schubidubi Schabernack?

Schubidubi Schabernack ist ein ansprechendes Kinderspiel für zwei bis vier Spieler ab vier Jahre mit einfachen Regeln. Es fördert die Feinmotorik und das Gedächtnis. Das Spielmaterial ist robust und ansprechend gestaltet. Die Spieler müssen sich gut konzentrieren und können bei gutem Fingerspitzengefühl bereits beim Wühlen in dem Stoffsäckchen Spielzeuge ziehen, die sie noch benötigen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren