Schuhbidu

eine Spielerezension von Eva Timme - 15.10.2011
  Spiel kaufen kommentieren
Schuhbidu - Kinderspiel - Foto von Haba
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wenn der Kobold Schuhbidu im Haus war, dann steht kein Schuh mehr auf seinem Platz. Im ganzen Zimmer sind sie verstreut und durcheinander, das Schuhregal ist leer. Wer Kinder hat, wird diesen Kobold kennen, zumindest bei mir scheint er regelmäßig zu Besuch zu sein. In unserem Schuhregal türmen sich auch immer wieder Schuhe über und untereinander und vor allem von den süßen kleinen Gummistiefeln haben wir einige einzelne.

So wird Schuhbidu gespielt

Da hilft nur Aufräumen. Doch die Kinder müssen schnell sein, sonst hat Schuhbidu alle Schuhe schneller wieder durcheinander gewürfelt, als die Kinder sie ins Schuhregal einsortieren können. Zwei verschiedene Spielideen werden in der Regel vorgestellt. Bei beiden geht es um schnelle, vergleichende Wahrnehmung. Jedes Kind bekommt ein Schuhregal und legt es vor sich ab. Die Schuhe werden in den Beutel gelegt und gut gemischt und der kleine Kobold wird in der Tischmitte platziert, so dass alle Kinder ihn gut erreichen können.

Zum Spielbeginn zieht jede Kind drei Schuhe aus dem Beutel und hält sie verdeckt in der Hand. Auf ein Kommando lassen alle die Schuhe in die Mitte fallen und jedes Kind versucht so schnell wie möglich, ein passendes Paar zu entdecken. Ist die Farbe gleich? Prima, dass ist leicht zu sehen. Stimmt die Größe? Auch das haben die Kinder in unseren Testrunden meistens geschafft. Ist es ein linker und ein rechter Schuh? Hier wird es schon schwieriger und das war der Punkt, wo ein Altersunterschied von ein oder zwei Jahren oft dazu geführt hat, dass die Chancen recht ungleich verteilt waren. Jedes Spiel kann nun also so schnell wie möglich auf zwei Schuhe tippen, von denen er glaubt, sie passen zusammen. Oder er schnappt sich den Holzkobold, weil er glaubt, dass es kein passendes Paar gibt.

Haben alles Spieler zwei Schuhe markiert oder sind der Meinung, dass es es kein Paar mehr gibt, so wird kontrolliert. Jedes passende Paar darf ins Schuhregal gestellt werden. Gibt es tatsächlich kein passendes Paar, so darf das Kind, was sich den Kobold geschnappt hat, sich ein passendes Schuhpaar aus dem Beutel suchen. Wer zuerst sein viertes Paar Schuhe im Regal hat, gewinnt das Spiel.

Schuhbidu - kleine Variante aus der Spielanleitung

Die zweite Spielidee unterscheidet sich nur dadurch, dass zu Beginn einer Runde fünf Paar Schuhe aus liegen, zu denen die Kinder den passenden zweiten Schuh finden müssen. Wirklich schwierig, für die Kinder in unseren Testrunden (auch für die älteren Kinder) war es, wenn die fünf Schuhe nur angesehen werden durften und die Kinder sich die Eigenschaften merken mussten.

Wie gut ist Schuhbidu?

Insgesamt gutes Material, wie bei Haba meistens, eine lustige Idee für ein Reaktionsspiel. Größen abschätzen und rechts – links Unterscheidungen werden sicher gefördert. Damit ist es aber auch ein Kinderspiel, was am besten in einen altershomogenen Gruppe gespielt wird, damit es nicht zu frustrierend ist für die langsameren Kinder.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4-
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel