Schweine Schwarte Fliiiiiiiiiig

eine Spielerezension von Riemi - 07.05.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Schweine Scharte Fliiiiiiiiiig von Goliath Toys
Lesezeit: ca. 2 Minuten

„Mach den Scheiß aus!“ Okay, aber was soll man machen, wenn man herausfinden will, wie unterschiedlich lange die Musik (eine schräge Melodie wie aus einem kaputten Leierkasten begleitet von undefinierbaren Grunzlauten) dauert. Denn, solange diese Melodie andauert, schmeißt man sich ein Plüschschwein zu. Derjenige, der das Schwein in den Händen hält, wenn die Kakophonie aus Musik, Schmatzen und Rülpsern ihren Abschluss findet, scheidet aus. Weiter geht es, bis nur noch ein Spieler übrig bleibt.

Damit ist Scheine Schwarte Fliiiiiiiiiieg eine Kombination aus Spielzeug und dem, was man sich während einer zweiundzwanzig Stunden langen Busurlaubsfahrt im Stau nach Spanien nicht antun sollte. Da sind Busfahrer schon wegen ganz anderen Sachen ausgeflippt. Der Kritiker in mir sagt natürlich: Liebe Kinder, Eltern und Großeltern, lasst bitte die Finger von diesem Schwein. Aber so einfach ist es nicht: In unserer heutigen Zeit ist es nun mal so, dass viele Kinder so einfache Sachen wie Dinge (Plüschschweine) hin und her schmeißen, nicht mehr können. Von daher sind diese Kinder die eigentliche Zielgruppe von Schweine Schwarte Fliiiiiiiiiieg. Oder Familien mit Kindern aus unterschiedlichen Altersgruppen. Da kann der Opa genauso mitmachen wie der dreijährige Nachwuchs. Wer sich angesprochen fühlt, kann das Schwein mal ausprobieren oder als Ersatz ein Stofftier nehmen und damit Stoppschmeißen (mit Musik aus der Anlage) spielen.

Spielerfahrende Kinder sind während des Spiels ein wenig Ratlos und warten auf den Clou des Spiels. Der nicht kommt. Andere Kinder sind durchaus eine Zeitlang mit dieser Art der Beschäftigung zufrieden. Aber es ist was es ist: Ein Schwein aus Plüsch mit einem runden Lautsprecher im Bauch. Die Batterien (3 x AAA, kommen sonst in die Fernbedienung) sind natürlich nicht im Schwein enthalten. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel