Shadowrun: Duels

ein spielerischer Artikel von Tanja Weber - 29.02.2004
Shadowrun: Duels
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Willkommen in den Schatten! Wer schon früher Freude an Action Figuren wie zum Beispiel "He Man" hatte, wird sich über die Shadowrun-Figuren besonders freuen. Die Figuren sind mit einer zu öffnenden Basis versehen, die alle nötigen Spielutensilien beherbergen kann. Ebenfalls auf der Basis befinden sich die Spielwerte der Figur, Veränderungen können wie bei den Miniaturfiguren bei Mage Knight und Hero Clix auf der Scheibe mittels einer Drehung verändert werden.

Zum Spielen braucht man mindestens zwei Spieler mit jeweils einer Figur. Aber es können auch mehrere Figuren in ein Team zusammen geführt werden und an einem Duell können auch mehr als nur zwei Teams teilnehmen. Gespielt wird auf einer empfohlenen Fläche von 1,60 Meter im Quadrat, die Größe kann aber der Anzahl der Figuren angepasst werden. Leider gibt es kein Gelände, das als Hindernis oder Deckung dienen kann, außer die Spieler stellen es eventuell selbst her. Ersatzweise können Bücher oder Kisten herhalten, der eigenen Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Jeder Figur stehen eine Anzahl an Punkten zur Verfügung, die in Ausrüstungsgegenstände umgetauscht werden können (ähnlich wie bei klassischen Tabletop-Spielen). Figuren und Gelände werden abwechselnd von den Spielern aufgestellt und das Duell kann beginnen. Shadowrun-Spieler werden sich ein wenig umstellen müssen, die einfachen Regeln unterscheiden sich natürlich von denen des Rollenspiels, aber mit den zur Verfügung stehenden Würfelpools und dem Equipment der Figuren kann man deutlich den Ursprung des Spiels erkennen.

Leider sind die Actionfiguren zu groß und zu kostenintensiv, um sie zur Verdeutlichung beim Rollenspiel zu benutzen. Was aber nicht daran hindern sollte, bei passenden Figuren den Namen des eigenen Charakters zu benutzen, um an einem Duell teilzunehmen. Es gibt Sams, Schamanen und Ganger, die jeweiligen Würfel, Maßbänder und ähnliches sind auf die Figuren abgestimmt und eignen sich eigentlich nicht zum Austauschen. Die Actionfiguren sind voll beweglich und bestechen durch eine große Detailtreue. Die Anschaffung lohnt sich alleine schon aus optischen Gesichtspunkten. Möglicherweise könnte man eine eigene Duels-Liga gründen und sie als "sportliches" Highlight in das Rollenspiel integrieren.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Fotos
Shadowrun Duels von Reich der Spiele
Shadowrun: Duels
Shadowrun: Duels
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren