Shark Attacks!

eine Spielerezension von Alice Riemer - 17.03.2013
  Spiel kaufen kommentieren
Shark Attacks von Sphinx Spieleverlag
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Shark Attacks! ist ein absolut spannendes und unvorhersehbares Würfelspiel, und das liegt nicht daran, dass ich in der Schule die Wahrscheinlichkeitsrechnung überhaupt nicht verstanden habe, sondern dass die Spielidee einfach super ist und dadurch das gesamte Spiel viel Spaß macht.

Die Idee des Spiels ist, dass jeder Spieler in den Genuss kommt, ein eigenes Hotel an einem Strand zu besitzen. Die Geschäfte laufen gut, wenn die Touristen, die das Hotel besuchen, am Strand viel Badespaß haben. Leider lauert im Meer die Gefahr. Niemand weiß, wann es wieder einen oder sogar mehrere Touristen beim Baden erwischt. Die Rede ist von Haien, die ab und zu den Strand aufsuchen und ihren Hunger an den Touristen stillen. Wenn Haie im Wasser sind, muss der Spieler versuchen, möglichst viele Badegäste aus dem Wasser zu retten. Punkte gibt es bei Shark Attacks! für zufriedene Badegäste oder für die, die erfolgreich vor den Haien geflohen sind.

Das Spiel Shark Attacks! besteht aus insgesamt 16 Würfeln (elf blaue Badegast-Würfel, ein gelber Ereignis-Würfel, vier rote Haie-Würfel) und sechs gelben Markern, die als Warnschild dienen. Es wird noch zusätzlich ein Stift und ein Zettel benötigt. Der Spieler, der an der Reihe ist, würfelt mit sieben Würfeln, vorausgesetzt vor ihm liegen keine gelben Marker. Die blauen Würfel zeigen entweder Badegäste in der Anzahl von jeweils eins bis drei oder eine Wasserwelle, die bedeutet, dass sich keine Badegäste im Wasser befinden.

Der Spieler hat nach dem ersten Wurf zwei Möglichkeiten: Entweder er beendet den Zug und lässt sich die gewürfelten Badegäste als Punkte gutschreiben oder er würfelt den Ereigniswürfel. Bei dem Ereigniswürfel gibt es drei Möglichkeiten. Es könnte die Sonne scheinen, sodass noch mehr Badegäste kommen. Das heißt, der Spieler erhält einen weiteren blauen Würfel für seinen nächsten Wurf. Oder der Würfel zeigt eine Wolke. Die Wolke bedeutet Regenwetter, sodass weniger Badegäste zum Baden kommen und der Spieler einen blauen Würfel abgeben muss. Die dritte Möglichkeit zeigt einen Hai. In diesem Fall legt der Spieler alle seine Wasserwellen zurück in die Tischmitte und würfelt mit seinen bereits gewürfelten Badegästen zuzüglich eines roten Hai-Würfels. Nachdem der Hai und die blauen Würfel gewürfelt wurden, muss ausgewertet werden. Zeigt der rote Würfel drei Haie an, wurden drei Badegäste getötet und müssen aussortiert werden, zeigt er zwei Haie, werden zwei Badegäste „aussortiert“ usw. Zeigt der rote Würfel eine Welle, haben die gewürfelten Badegäste Glück gehabt und können sich als gerettet ansehen. Es wird bei Shark Attacks! so lange weitergewürfelt, bis alle Badegäste aus dem Wasser sind, diese werden anschließend gezählt und als Punkte gewertet. Sieger ist derjenige, der als Erster 100 Punkte oder mit seinem Wurf über 100 Punkte erreicht. Wohl eher durch viel Glück und durch Sonderregeln wie zum Beispiel der Beachparty (Verdopplung der Punktzahl) als durch Strategie sind die 100 Punkte schnell erreicht.

Durch die geringe Verpackungsgröße lässt sich Shark Attacks! von Henning Poehl (Sphinx Spieleverlag) sogar in fast jede Hosentasche stecken und direkt am Strand oder in der Kneipe spielen. Schadenfreude über die Haiattacken bei den anderen Mitspielern ist auf jeden Fall vorprogrammiert. Ein Spiel mit Suchtcharakter!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
15 - 30
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel