Siggi Safeknacker

eine Spielerezension von Marina Roemer - 21.01.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Siggi Safeknacker von
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Du darfst mit Siggi Safeknacker auf Tour gehen und ihm helfen, die Codes der Tresore zu knacken. Aber das ist leichter gesagt als getan, denn verschätzt ihr euch, kann alles ganz schnell verloren sein und ihr werdet von der Polizei ertappt.

Jeder Mitspieler bekommt einen Beutesack. Es gibt vier Tresore, die anhand von Karten ausgelegt werden, weiter wird je eine der 52 Beutekarten, die mit einer Nummer zwischen 1 und 52 versehen sind, unter die Tresore gelegt. Reihum dürfen die Spieler mit einem Würfel den zu knackenden Tresor ermitteln. Wurde eine Farbe gewürfelt, zeigt diese an, welcher Tresor geknackt werden darf. Wurde ein Geldsack gewürfelt, steht dieser wie ein Joker, und der Spieler darf sich einen Tresor aussuchen. Nun muss der Spieler erraten, ob die nächste aufgedeckte Karte vom Nachziehstapel eine größere oder kleinere Zahl ist als die oberste Beutekarte unter dem Tresor. Liegt er richtig, super, er darf sich den Kartenstapel, der sich unter dem gewählten Tresor befindet, nehmen. Liegt er falsch, muss er die aufgedeckte Beutekarte unter den Tresor legen. So kann es sein, das unter einem Tresor mehrere Beutekarten liegen, und der Schatz ist größer als unter anderen Tresoren.

Alle bislang eingeheimsten Beutekarten, die noch nicht gesichert wurden, sind verloren und werden unter den Nachziehstapel gelegt. Seine Beutekarten sichert man, indem der Spieler auf seinen Zug verzichtet und seine Beutekarten umdreht und sie mit dem Beutesack sichert. Diese können dann nicht mehr verloren werden. Wenn ein Spieler die letzte Beutekarte vom Nachziehstapel zieht, ist das Spiel zu Ende. Jeder zählt dann seine Beute. Der Dieb mit den meisten Beutekarten gewinnt bei Siggi Safeknacker.

Dieses Spiel fördert vorausschauendes Denken und taktische Überlegungen. Durch das Spiel mit den Zahlen, ob höher oder tiefer, und das Kribbeln im Bauch, ob man wohl richtig mit seiner Schätzung liegt, wird das Spiel sehr interessant und begeistert nicht nur die Kinder am Tisch.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel