Skyline 3000

eine Spielerezension von Carsten Pinnow - 04.09.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Skyline 3000 von Reich der Spiele
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minute

Skyline 3000 ist die grafisch veränderte Neuauflage des Spiels Capitol aus dem Jahre 2001. Wie bei diesem werden in neun verschiedenen Gebieten Gebäude errichtet. In jedem Gebiet gibt es eine Anzahl Bauplätze, die es zu besetzen gilt. Das Spiel erstreckt sich über vier Runden, die in mehreren Phasen ablaufen.

Zunächst werden reihum Baukarten ausgespielt, bis alle Spieler gepasst haben: Mittels Bausteinen stapeln die Spieler beliebig hohe Häuser vor sich, die sie mit Dächern abschließen. Mit Bauverträgen („Baugenehmigungen“ bei Capitol) werden diese fertigen Türmchen auf einen freien Bauplatz des vertragsbezogenen Gebietes gesetzt. Dabei muss beachtet werden, dass in jedem Gebiet nur Häuser mit gleichen Dächern platziert werden dürfen – also entweder Rund- oder Spitzdach. Außerdem muss das erste Gebäude stets aus genau einer Höheneinheit bestehen, alle folgenden immer entweder gleich hoch oder eine Stufe höher als das derzeit höchste Gebäude. Daneben gibt es noch Vorkaufsrechte, die auf freien Feldern platziert und später von eigenen Gebäuden abgelöst werden können. Beides kostet jedoch jeweils einen Siegpunkt.

In der zweiten Phase werden bei Skyline 3000 drei Versteigerungen für Stadtteilverbesserungen durchgeführt. Zwei Grünflecken (wie Brunnen bei Capitol) und ein Raumhafen (Runde 1 und 2, wie Amphitheater) beziehungsweise eine Megamall (Runde 3 und 4, wie Tempel) dürfen käuflich erworben und zur Siegpunktmehrung beliebig eingesetzt werden. Gleich daran schließt sich auch die Wertung bei Skyline 3000 an: In jedem Gebiet erhalten die beiden Spieler mit den meisten Etagen ein paar Punkte. Die Anzahl der Gebäude spielt dabei keine Rolle. Zu guter Letzt zieht jeder Spieler am Rundenende sechs Karten nach. Es gewinnt, wer nach der vierten Runde die meisten Siegpunkte sammeln konnte.
 
Capitol landete seinerzeit auf der Auswahlliste der Jury Spiel des Jahres, was den innovativen Mechanismen und der ansprechenden Optik geschuldet war. Ob dies auch heutzutage noch gelingen würde? Schwer zu sagen, denn der Mechanismus ist zwar durchaus familientauglich, kann aber hinsichtlich langfristigem Spielspaß kaum noch mit vielen anderen Neuheiten mithalten. Für Skyline 3000 wurde  nun nicht einfach nur eine Neuauflage des längst ausverkauften Capitol produziert, sondern dabei gleich die gesamte Grafik ausgetauscht. Science Fiction heißt das Thema nun, das Alte Rom ist out. Modern und spacig, dem Zeitgeist entsprechend – wenn dies der Anspruch der Designer war, so ist dieser Versuch leider völlig in die Hose gegangen. Brett und Karten wirken technisch-kalt statt spacig, und düster-bedrohlich statt Aufbruchsstimmung versprechend. Vorkaufsrechte hin, ausverkaufte Auflage her - Skyline 3000 ist so hässlich geworden, dass dann doch besser zu einem gebrauchten Capitol gegriffen werden sollte.

 

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Skyline 3000 kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen