Smart 10

Das revolutionäre Quizspiel

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 20.02.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Es ist immer wieder erstaunlich, dass in einer Kategorie, die man für völlig „abgegrast“ hält, neue Spiele am Spielehimmel erscheinen, die dem Ganzen wieder einen neuen Dreh verleihen. Ob Smart 10 von Christoph Reiser und Arno Steinwender (Piatnik) zu einem dieser Kometen gehört, wird sich herausstellen. 2017 war das Spiel schon bestes Erwachsenenspiel sowohl in Schweden als auch in Dänemark. Außerdem wurde es nominiert für den "Top 10 Spielzeug 2019" Preis.

Wie funktioniert Smart 10?

Vor uns steht eine Box mit 10 herausnehmbaren Stiften und einem Punktezähler an jeder Ecke der Box. In der Box stecken die Fragekarten. In der Mitte der Karte steht jeweils eine Frage. Um diese Frage herum gruppieren sich, den 10 Stiften zugeordnet, 10 Antwortmöglichkeiten. Die Fragen lassen sich nach sechs verschiedenen Kategorien, die auch farblich gekennzeichnet sind, ordnen.

Smart 10 - Box - Foto von Piatnik

In der Kategorie „wahr/falsch“ zählen natürlich nur die wahren Antworten. Bei „Zahl“ müssen Zahl oder Datum einer beliebigen Antwort erraten werden. Bei „Reihenfolge“ geht es darum, zu erraten an welcher Stelle eine Antwort in der Reihenfolge einzuordnen ist. „Bei „Jahrhundert/Jahrzehnt“ muss entsprechend der richtige Zeitraum geraten werden. Bei „Farbe“ geht es um die richtige Farbe und bei „Sonstiges“ muss das richtige Wort erraten werden.

Wer an der Reihe ist, hat zwei Möglichkeiten: Entweder zu antworten oder zu passen. Wer eine Antwort gibt, entfernt den entsprechenden Stift und sieht dann sofort, ob er richtig oder falsch geantwortet hat. Ist die Antwort richtig, erhält der Spieler den Stift, ist die Antwort dagegen falsch, verliert er alle in dieser Runde schon gesammelten Stifte und ist für diese Runde aus dem Spiel. Falls ein Spieler keine weitere Antwort mehr geben will, kann er passen. Er ist für diese Runde aus dem Spiel und darf am Ende der Runde seine gesammelten Stifte seinem Punktekonto gutschreiben.

Smart 10 - Fragekarten - Foto von Piatnik

Sind alle 10 Antwortstifte entfernt, bzw. haben alle Spieler gepasst, werden die Stifte wieder zurück in die Löcher gesetzt, die aktuelle Karte unter den Stapel geschoben und schon kann eine neue Runde beginnen. Wer zuerst 15 Punkte hat, gewinnt die Partie.

Wie gut kommt Smart 10 an?

Das Spiel ist eingängig und schnell erklärt. Die ersten Antworten werden in den meisten Fällen noch mehrheitlich gewusst, doch dann schlägt schnell das Can't-Stop-Prinzip zu: Riskiere ich noch eine Antwort oder setze ich lieber die bisher erhaltenen Stifte in sichere Punkte um? Bei den wahr/falsch-Antworten ist das Verhältnis in den meisten Fällen 6:4. Das heißt, sechs Antworten sind wahr und vier Antworten sind falsch (ein spielerfreundliches Verhältnis).

Smart 10 - Schachtel - Foto von Piatnik

Noch ein kleiner Hinweis am Rande: Achtet darauf, dass die unterste Karte vollständig in der Box steckt, da sie sonst durch den Mechanismus leicht beschädigt wird.

Smart 10 kam in meinen Spielerunden, die normalerweise nicht für Quizspiele zu haben sind, erstaunlich gut an. Sind einmal mehr als vier Spieler zusammen, lässt es sich auch gut in Teams spielen. Nachdem man den Dreh heraushat, funktioniert die Box erstaunlich gut. In meinen Augen haben wir mit Smart 10 auf jeden Fall eine Bereicherung in der Kategorie Quizspiele vorliegen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2-8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Fotos
Smart 10 - Schachtel - Foto von Piatnik
Smart 10 - Box - Foto von Piatnik
Smart 10 - Fragekarten - Foto von Piatnik
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Smart 10 kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive