SOLO

eine Spielerezension von Petra Tischer - 20.12.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Kartenspiel Solo - Foto von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wer Mau Mau oder Uno kennt und mag, wird auch Solo mögen. Solo ist nämlich eine abgewandelte und verbesserte Version der besagten Kartenspielklassiker. Wie in den Originalen auch, ist Ziel des bereits den 25. Geburtstag feiernden Spiels, als Erster alle seine Karten abzulegen. Dazu werden die Karten gemischt und an jeden Spieler acht Stück ausgegeben. Die restlichen Karten werden als verdeckter Nachziehstapel bereitgelegt, von dem die oberste Karte offen aufgedeckt wird. Nun kann es auch schon losgehen.

Wie läuft Solo ab?

Reihum muss jeder Spieler eine Karte auf den Ablagestapel spielen. Diese muss entweder die gleiche Farbe, die gleiche Zahl oder das gleiche Aktionskartensymbol haben. Kann ein Spieler keine Karte regelgerecht ausspielen, muss er eine Karte vom Nachziehstapel auf die Hand nehmen und hat dann nochmals die Möglichkeit eine Karte auszuspielen. Anschließend ist der nächste Spiel im Uhrzeigersinn an der Reihe. Soweit, so bekannt.

Was ist das Besondere an Solo?

Solo hat nun noch einige neue Kniffe im Gepäck. Man darf auch Karten zwischenwerfen. Das heißt: Sobald ein Spieler, egal ob an der Reihe oder nicht, genau die gleiche Zahlenkarte auf der Hand hat, wie die soeben ausgespielte Karte, darf er diese Karte zwischendurch auf den Ablagestapel werfen. Danach ist der nächste Spieler nach ihm an der Reihe. Dies verändert also auch die Zugreihenfolge.
Ebenfalls eine Änderung zum bekannten Spielprinzip ist, dass Spieler auch Drillinge ablegen dürfen. Wenn ein Spieler drei oder mehr Zahlenkarten mit gleichen Zahlen auf der Hand hat, darf er diese gleichzeitig abwerfen, wenn er sie ansagt und die erste Karte der zuletzt auf dem Ablagestapel abgeworfenen Karte in Zahl oder Farbe entspricht.

Dazu gibt es noch einige Aktionskarten, wie aussetzen, Richtungswechsel, Zieh 2 und Farbwahl. Neu ins Spiel kommen bei Solo die Aktionskarten Kartentausch mit Mitspieler (vollständiger Tausch aller Handkarten mit denen eines beliebigen Mitspielers), Geschenk (man schenkt seinem Mitspieler zwei Karten und dieser darf das Geschenk nicht ablehnen), Zieh 4 + Farbwahl (wie Farbwahl, nur müssen zusätzlich vier Karten gezogen werden), Kartentausch Reihum (in Spielrichtung gibt jeder alle seine Handkarten an den nächsten Spieler) und zu guter Letzt Schutz (damit schützt sich der ausspielende Spieler vor Aktionskarten, die ihn selbst betreffen, wie Zieh 2, Zieh 4 + Farbwahl, Geschenk und Kartentausch).

Hat ein Spieler nur noch eine Karte auf der Hand, muss er laut und deutlich Solo sagen, sonst muss er zwei Strafkarten nachziehen. Passiert dies während der Ablage mehrerer Karten gleichzeitig, muss die Solo-Ansage dazwischen passieren, sonst wird die Strafe ebenfalls fällig.

Eine Runde ist zu Ende, sobald ein Spieler seine letzte Karte abgeworfen hat. Anschließend wird anhand der in der Anleitung enthaltenen Wertungstabelle der Punktestand ermittelt und notiert. Das Spiel endet, wenn ein Spieler mehr als 500 Minuspunkte hat. Es gewinnt der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten.

Für wen ist Solo geeignet??

Uns hat Solo in allen Altersgruppen ab einem Alter von ungefähr fünf Jahren sehr gut gefallen. Das altbekannte Spielprinzip hat über die Jahre nichts von seinem Reiz eingebüßt. Die neuen Aktionskarten fügen sich gut ins Gesamtbild ein und bringen ein paar interessante, neue Kniffe ins Spiel. Einzig die Schachtel ist nicht optimal, da die Karten manchmal beim Ausschütten in der Packung hängen bleiben und man dies oft erst nach dem Spiel bemerkt. Da wäre vielleicht eine Schachtel mit abnehmbarem Deckel besser gewesen. Schön klein und damit überall gut mit hinzunehmen ist sie aber. Die Anleitung ist kurz und klar verständlich, die Karten kann man sehr gut erkennen. Solltet Ihr noch kein Spiel wie Mau Mau oder Uno im Schrank haben oder dies vom vielen Spielen schon sehr abgenutzt sein, ist Solo sicherlich eine sehr gute Wahl. Wir würden es den alten Spielen aufgrund der erhöhten Variabilität vorziehen.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2-10
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel