Spiel des Lebens - Generation Now

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.01.2008
  Spiel kaufen kommentieren
Spiel des Lebens - Generation Now von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Neue Besen kehren gut. Trifft dies auch bei diesem Nachfolger des bekannten Klassikers Spiel des Lebens zu?Nun, der Spielplan beinhaltet die vier Spiel- oder auch Lebensbereiche – Lieben, Leben, Verdienen und Lernen. Und im Gegensatz zur Urversion befolgen die Spieler nicht mehr einen linearen Spiel- beziehungsweise Lebensverlauf. Sie können, je nachdem, wie viel Zeit sie in den verschiedenen Bereichen verbringen, ihren Lebensverlauf selbst bestimmen. Will man zuerst Karriere machen? Oder doch erst das Leben genießen? Vielleicht gleich den Partner fürs Leben finden und Kinder großziehen? Abhängig von diesen Entscheidungen verläuft jede Partie beziehungsweise jedes Leben wieder ganz anders, was natürlich auch den Wiederspielreiz ungemein erhöht.

Die in der Urversion vorhandenen Geldscheine gibt es nun auch nicht mehr. Ein sogenannter elektronischer Lebensplaner verwaltet das Vermögen der Spieler, bucht das monatliche Einkommen, regelt den Familienstand, würfelt, berechnet die zum Sieg nötigen Lebenspunkte und entscheidet bei etwaigen Spielereignissen. Jeder Spieler hat eine Kontokarte, mit welcher er sich bei diesem elektronischem Lebensplaner anmelden und so auch die für jeden Spieler individuellen Buchungen veranlassen kann. Dieser elektronische Lebensplaner tätigt also alle Transaktionen, ist sehr zuverlässig, wirklich sehr leicht zu bedienen und somit schon fast eine "Eier legende Wollmilchsau".

Um auf den eingangs erwähnten neuen Besen zurück zu kommen – in diesem Fall kann man den alten getrost in den Schrank stellen. Der Nachfolger ist gelungen. Das Spielmaterial hinterlässt einen guten Eindruck, und auch die Spielanleitung ist leicht verständlich. Beim eigentlichen Spielablauf harmonieren die verschiedenen Ereignisse sehr gut miteinander. Die besonderen Felder auf dem Spielplan, die Ereigniskarten und der nichtlineare Spielverlauf lassen keine Langweile aufkommen. Das Spiel bleibt bis zum Ende spannend und ist eine wirklich gelungene und ausgereifte Weiterentwicklung, die auch eine Menge Spaß bereitet.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2007
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel