Spieler-Handbuch Faerun

ein Spiele-Artikel von Stephan Kurschat - 30.11.2004
Dungeons & Dragons: Spieler-Handbuch Faerun - Foto von Feder & Schwert
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Bereits an der äußeren Erscheinung kann man erkennen, dass es sich bei diesem neuen Handbuch um eine Ergänzung für die Kampagnenwelt Vergessene Reiche handelt. Auch die Voraussetzungen für die Nutzung des Handbuchs zeigen dies. Neben dem Spieler-, dem Spielleiter- und dem Monsterhandbuch benötigt man auch das Kampagnenset Vergessene Reiche, um den Inhalt dieses Handbuchs voll nutzen zu können. Dabei fragt man sich: Wozu benötigt man eigentlich ein neues Spielerhandbuch oder wozu benötigt eine Kampagnenwelt ein eigenes Spielerhandbuch? Die Antwort liegt wohl in der generellen Versionsüberarbeitung der Handbücher für Dungeons & Dragons auf Version 3.5. Das Kampagnenset basiert auf Version 3.0, während in dem aktuellen Spielerhandbuch 3.5 zu Dungeons & Dragons bereits viele Regeln überarbeitet wurden. Daher hat das hier vorliegende Handbuch auch kaum Überschneidungen mit dem Spielerhandbuch, sondern hauptsächlich mit dem Kampagnenset.

Das Handbuch enthält in seinem festen Einband 224 Seiten, auf denen neben Talentbeschreibungen, Prestigeklassen, neuen Zaubern und magischen Gegenständen auch noch einiges Wissenswertes über die Spielwelt beschrieben wird. Dabei finden sich neben neuen Informationen auch viele bereits im Kampagnenset beschriebenen Talente und Prestigeklassen in überarbeiteter Form wieder.

Die mit dem Spielerhandbuch 3.5 eingeführte Behandlung von epischen Stufen für hochstufige Charaktere ist in einem eigenen Kapitel auf die besonderen Belange Faeruns abgestimmt. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit der im Kampagnenset nur dürftig beschriebenen Kosmologie der Spielwelt, in der detaillierte Beschreibungen anderer Ebenen zu finden sind. Das letzte Kapitel des Buches befasst sich schließlich mit einer Zeitlinie der Ereignisse in der Welt Toril, die es Spielleitern erleichtert, eigene Geschehnisse mit der Geschichte der Vergessenen Reiche zu kombinieren, die durch die beiden Romanreihen „Die Rückkehr der Erzmagier“ und „Der Krieg der Spinnenkönigin“ seit dem Erscheinen des Kampagnensets fortgeschrieben wurde.

Grundsätzlich handelt es sich bei dem Spieler-Handbuch Faerun um eine sehr gut aufgemachte und verarbeitete Ergänzung, die die (noch) nicht gerade üppigen deutschsprachigen Spielmaterialien bereichert. Aufgrund des hohen Überschneidungsgrades mit dem Kampagnenset finde ich die Daseinsberechtigung für dieses Handbuch allerdings fragwürdig. Eine Überarbeitung des Kampagnensets hätte ich persönlich für sinnvoller erachtet, auch um die Informationen nicht über zu viele Handbücher zu streuen, was einen gemütlichen Rollenspielabend leicht durch zu viel Handbuchwälzen ausarten lässt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Jahrgang: 
2004