Shadowrun: State Of The Art 2063.01D

ein spielerischer Artikel von Tanja Weber - 30.04.2003
Shadowrun: State Of The Art 2063.01D
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Bleib auf dem Stand der Dinge, Chummer!

Manchmal ist es schwierig, mit den neuesten Techniken Schritt zu halten. Tag täglich wird das Leben in der sechsten Welt verändert, sei es nun durch magische oder technische Errungenschaften. In State Of The Art 2063.01D werden zahlreiche dieser Neuerungen auf den Stand des Jahres 2063 dargeboten. Hierbei handelt es sich mal wieder (im positiven Sinne) um einige Shadowland-Dateien, die Captain Chaos zusammengestellt hat. Natürlich wird keine Garantie für den absoluten Wahrheitsgehalt der Informationen übernommen. Spieler und Spielleiter haben die letzte Entscheidungsgewalt darüber, was wahr und was nur ein Gerücht oder sogar eine Lüge ist. Vor allem der beliebte Shadowtalk kommt in diesem Quellenband nicht zu kurz.

Im ersten Kapitel erfährt man etwas über die neuesten Clous der Gentechnologie. Neben einer Einführung in das Thema behandelt es natürlich auch Einsatzmöglichkeiten und Auswirkungen auf das Runnerleben. Auch in der Magie hat sich einiges getan, sodass es nicht verwunderlich ist, dass es inzwischen neue metamagische Techniken gibt, die einige Runner kennen sollten. Ganz zu schweigen von einer Beschreibung der beliebter werdenden arkanen Duelle. All die, die in ihren Kampagnen auch mal das Söldnerleben erkunden möchte, bekommen aus erfahrenen Händen die wichtigsten Überlebenstricks. Die ältere Publikation Kreuzfeuer wurde dazu herangezogen und auf den neuesten Stand gebracht, dazu gehören unter anderem auch die aktuellsten Brennpunkte und Einsatzgebiete für Söldner. Bei einem weiteren Kapitel wir ebenfalls eine ältere Publikation aktualisiert - das Handbuch Konzernsicherheit stand hierbei Pate. Viele neuere Errungenschaften, die Shadowrunnern das Leben schwer machen können, werden unter die Lupe genommen. Ein besonderer Bonus für die deutsche Ausgabe ist der Beitrag "Tod einer Handlungsreisenden", ein lehrreicher Bericht aus den ADL. Zusätzlich gibt es noch einige neue Fertigkeiten, die zur Überwinden von Konzernsicherheiten brauchbar sein dürften. Abschließend wird auch das Wissen über die kulturelle und sportliche Seite des Lebens 2063 auf den neuesten Stand gebracht, was entweder Abenteuerideen liefert oder aber das Spiel einfach nur interessanter machen kann. Im Kapitel Kulturschock findet sich im Gegensatz zur englischen Original-Ausgabe wieder eine Erweiterung zu den ADL, sodass Runden die dort ihr Unwesen treiben nicht zu kurz kommen.

Am Ende jedes Kapitels befinden sich die Spielinformationen, in denen der Einsatz neuer Techniken oder neuen Equipments regeltechnisch erläutert werden. Das Quellenbuch ist sowohl für Spieler als auch für Spielleiter geeignet und eine sehr nützliche Anschaffung. Einige Details wirken allerdings etwas unausgegoren, was zum Beispiel das Preis-Leistungsverhältnis für einen Teil der Neuerungen angeht, aber es gibt ja die Möglichkeit, die Vorgaben in den einzelnen Runden individueller zu gestalten.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren