Tatort Themse

eine Spielerezension von Anita Borchers - 11.01.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Tatort Themse von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minute

In Tatort Themse kann man Detektive bei der Arbeit beobachten: "Hast du schon gehört? Die Goldvorräte der Bank von England sind gestohlen worden. Nein, genaues weiß ich auch nicht. Ja, ein Gassenjunge hat mir einen Tipp gegeben. Nein, die Bobbys haben diese Mal gar nichts gesehen. Stimmt, den Straßenmusiker sollte ich auch befragen. Zumindest hat er neulich den richtigen Hinweis gegeben, als im Tower die Kronjuwelen abhanden gekommen sind."

Fünf Krimifälle in London, Ende des 19. Jahrhunderts, gilt es zu lösen. Zwei bis fünf Hobbydetektive sind den Tätern auf der Spur. Sie streiten darum, die wichtigsten Zeugen aufzuspüren und zu befragen. Und nur wer die wertvollsten Hinweise erhält, wird einen Fall lösen. Aber aufgepasst, die Konkurrenz schläft nicht, darum gilt es, geschickt zu taktieren und zur richten Zeit am richtigen Ort zu sein. 

25 Spurenkarten werden gleichmäßig auf fünf Spalten verteilt. Sie bilden unterschiedlich wertvolle Spuren (Zahlen von zwei bis sechs) zu jeweils einem der fünf Kriminalfällen ab, die es in Tatort Themse aufzuklären gilt. Neben den beiden oben genannten müssen die Detektive auch den Gemäldeklau in der Nationalgalerie, den Kunstraub aus dem Britischen Museum und das Verschwinden von Geheimdokumenten aus dem Westminster Palace aufklären. 

Die Spieler sammeln Zeugenkarten (Bobbys, Gassenjungen, Straßenmusiker und Ladys), die sie benötigen, um die ausliegenden Spuren einzusammeln oder verschwinden lassen zu können. Es lohnt sich in jedem Fall darauf zu achten, welche Zeugen die Mitspieler sammeln. Nachdem alle Spurenkarten eines Kriminalfalls vom Tisch sind, gilt der Fall als gelöst. Der Spieler, der die wertvollsten Spuren gesammelt hat (Summe der aufgedruckten Zahlen), erhält als Bonus die Karte mit dem Kriminalfall, die ihm am Ende des Spieles weitere Siegpunkte einbringt. 

Doch Eile ist geboten! Nur die ersten vier Fälle werde gelöst und bringen Siegpunkte. Haben Spieler Spurenkarten des letzten, ungelösten Falls gesammelt, bekommen sie hierfür keine Punkte. 

Tatort Themse ist mit seinen kurzen und einfach zu erlernenden Spielregeln schnell einsatzbereit. Wer taktische Spiele mag und zudem über ein gutes Gedächtnis verfügt, kommt in diesem Spiel voll auf seine Kosten. Tatort Themse wird in einer praktischen Metalldose angeboten. Diese lässt sich einfach verstauen und schont die Spielkarten, also reisetauglich.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
25
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel