Tenzi

It's a fun fast frenzy!

eine Spielerezension von Carsten Wesel - 25.01.2015
  Spiel kaufen kommentieren
Gesellschaftsspiel Tenzi - Foto HCM Kinzel
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Da liegt es nun vor mir und wirkt auf den ersten Blick gar nicht so uninteressant. Eine Klarsichtverpackung aus der Würfel in vielen verschiedenen Farben schauen und mir ein schnelles Spiel versprechen. Ok, warum nicht, wir sind eh' noch nicht vollzählig und wenn's 'n schnelles Spiel ist, passt's immer. Also wird flugs die Verpackung von Tenzi aufgeri... Huch, das geht ja gar nicht. Hey, wie geht dieses Ding auf? Kann mir jemand helf...? Danke. Also noch mal von vorne: Nach dem Öffnen der Verpackung fallen mir die 40 Würfel in 4x10 Farben über den Tisch entgegen und als letztes dann auch noch eine Spielregel - eine verblüffend kurze Regel, wenn ich das auf den ersten Blick richtig gesehen habe. Bevor ich dann einen Blick IN die Regel werfe, schaue ich noch mal kurz, was auf der Verpackung zum Spiel steht.

Darum geht es beim Würfelspiel Tenzi

"Das blitzschnelle Würfelspiel - Jeder bekommt 10 Würfel. Jemand sagt 'Los'. Dann würfelt jeder so schnell er kann, bis alle zehn Würfel dieselbe Zahl anzeigen." Huch? Zuerst will ich es nicht glauben, aber das steht da wirklich. Kann das wirklich ein Spiel und außerdem alles sein? Nachdem mein Staunen ein wenig abgeklungen ist, ob dieser außerst ansprechenden Kurzregel, fällt mein Blick zum Glück auf die nachfolgende Zeile. Da steht: "Natürlich gibt es noch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten zu spielen" - Puh, denke ich und lese weiter - "Aber jetzt haben Sie eine Vorstellung davon." Soll ich jetzt getröstet sein? Richtig sicher bin ich mir da noch nicht. Aber ich lasse meine Mitspieler schon mal beginnen und lese derweil in der Regel nach, was für Möglichkeiten das Spiel mir noch bietet. Während ich in meine Spielregel vertieft bin, lausche ich mit dem zweiten Ohr auf die Geräusche, die sich um mich tummeln und vernehme vereinzelte Lacher, die mir durch das Klimpern geworfener Würfel an mein geschultes Ohr dringen. Es klingt, als hätte da jemand Spaß, während ich noch meine Regel lese und noch nicht mitspielen kann. Die können ja echt fies sein ...

So wird Tenzi gespielt

Als ich mit dem Lesen der kompletten Regel fertig bin, hatten meine lieben Mitspieler schon 2 Runden gespielt und schauen erwartungsvoll erstens auf mich, weil sie erwarten, dass ich sie nun in die Geheimnisse der "Vielzahl anderer Möglichkeiten" einweihe und zweitens auf die inzwischen angekommenen anderen Mitspieler, die sich auch gern in entstehende Spielerunden einbringen wollten. Na gut, spielen wir also etwas anderes, wo alle mitspielen können - vorher möchte ich noch kurz erwähnen, was uns bei einer nächsten Partie Tenzi erwartet, denn einfach nur würfeln und gleiche Zahlen rauszulegen, kann doch nicht alles sein, was Tenzi zu bieten hat, und so ist es dann auch, denn die Spielregel hält diverseste Varianten breit:

Bei Tenzi kann man die Würfel, statt sie einfach nur zur Seite zu legen, auch zu einem Turm stapeln. Hier erhöht sich die Schwierigkeit, weil die Würfel natürlich keine 100-prozentigen Casino-Würfel sind, sondern ihre kleinen Unebenheiten haben und damit beim Stapeln nie ganz plan aufeinander stehen. Diese erhöhte Schwierigkeit lässt sich durch die Variante, dass nicht zehn identische Zahlen gewürfelt werden müssen, sondern zweimal fünf gleiche Zahlen, etwas minimieren. Puh, was haben wir für ein Glück mit diesen Varianten. Ich könnte noch mehr dieser Varianten erwähnen, aber ich denke, dem Leser - phantasievoll oder nicht - ist klar, dass der Anspruch dieser Varianten nicht weiter steigt. Da nützt es dann auch nichts mehr, eine Team-Version und die Version mit zwanzig statt zehn Würfeln zu beschreiben.

Wie gut ist das Würfelspiel Tenzi?

Abschließend kann ich dem Würfelspiel Tenzi (HCM Kinzel) noch zugutehalten, dass die Grundversion quasi vollständig auf der Außenseite der Schachtel beschrieben ist, sodass hier niemand sagen kann, er habe nicht gewusst, auf was er sich einlässt. Wer das Spiel kauft, der weiß, was er bekommt - und wer Tenzi als Geschenk gekommt, der hat bestimmt ein Faible für Würfel und kann diese 40 Stück - selbst wenn er das Spiel nicht täglich spielt - auch anderweitig gut nutzen. Ansonsten ist Tenzi sicher gut geeignet für Spieler, die ganz anspruchslos unterhalten werden möchten und durch nichts mehr enttäuscht werden können. Fakt ist, dass keiner der oben erwähnten Mitspieler seit den gespielten zwei Partien den Wunsch geäußert hat, Tenzi erneut zu spielen. Ich denke, das spricht für sich.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
2-3
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel