DSA-Myranor: Tränen der Götter

ein Spiele-Artikel von Cornelia Simon - 31.03.2003
DSA-Myranor: Tränen der Götter
Lesezeit: ca. 1 Minute

Die Tränen der Götter führen die Helden zum ersten Mal in Gegenden außerhalb des imperialen Gebietes. Ziel ist es, einen Auftrag zu erledigen, der einen Mythos folgt. Dieser Mythos steht natürlich nicht alleine, er bringt eine Geschichte mit, die in einer Auseinandersetzung von Gruppierungen endet. Natürlich werden die Helden in diese Geschehnisse hineingezogen.

Wer dieses Abenteuer bestehen will, sollte einen wachen Geist und viel Erfahrung in Wüstengebieten oder zumindest entsprechende Ausrüstung mitbringen. Die Geschichte des Abenteuers ist über mehrere None angesiedelt, für die Spieler wird dies aber in aller Regel ebenfalls kaum an einen oder zwei Abenden zu schaffen sein.

Die Story ist durchdacht, intelligent umgesetzt und ansprechend geschrieben. Tränen der Götter gehört zu den wirklich guten Abenteuerveröffentlichungen zu Myranor, obwohl hier und da der Meister energisch für den richtigen Weg der Helden sorgen muss. Die zeitlich und örtlich recht umfangreiche Reiseroute erfordert sowohl von den Spielerfiguren als auch vom Spielleiter eine gute Vorbereitung. Das Abenteuer gehört nicht unbedingt zur leichten Kost des Rollenspiels, gibt aber ausreichend Hilfestellungen, um eine "einigermaßen vernünftige" Abenteurergruppe durch die Story zu geleiten.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 5
Altersangabe: 
14