Trampeltiere

eine Spielerezension von Marina Roemer - 09.10.2015
  Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Trampeltiere - Foto von Haba
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Genau zur Hauptverkehrszeit ist natürlich jede Menge los auf der Straße. Wie fühlt sich die Schlange wohl, wenn patsch, patsch, patsch jemand über ihren Rücken watschelt? Mit Fingerspitzengefühl kommt man beim Kinderspiel Trampeltiere von Emely Brand (Haba) am besten zum Ziel.

So wird das Kinderspiel Trampeltiere gespielt

Nachdem der Spielplan zusammengepuzzelt wurde und die Wegkarten verteilt wurden, müssen noch die Ratekarten gemischt werden. Das erste Trampeltier (Spieler) zieht eine Ratekarte und schaut sie sich geheim an. Auf den Ratekarten sind die gleichen Tiere wie auf den Wegkarten abgebildet. Der Spieler schaut nach, wo sich das Tier befindet, und legt die Schlange an das Feld des Weges, das sich an dieser Spielplanseite befindet.

Nun ist für alle klar, dass sich das gesuchte Tier an dieser Seite befindet. Jetzt muss der Spieler das abgebildet Tier über den Rücken seines linken Nachbarn laufen lassen. Dieser muss versuchen, es zu erraten. Hierzu stellt der Spieler sich hinter seinen Mitspieler und bewegt seine Arme, Hände und/oder Finger über seinen Rücken. Hierbei ahmt er den Gang des Tieres nach. Z. B.: Stampfen wie ein Elefant oder kriechen wie eine Schnecke.

Es darf nicht gesprochen oder irgendwelche Geräusche gemacht werden. Der linke Mitspieler darf nun raten welches Tier auf seinem Rücken wohl nachgeahmt wurde. Liegt er richtig: Zur Belohnung erhält der Mitspieler die Wegekarte und der Ratespieler die Ratekarte. Liegt er falsch: Dann wird das Tier bei dem nächsten Spieler auf dem Rücken nachgeahmt. Dieses geht so lange weiter, bis ein Spieler das Tier errät. Schafft es niemand, kommen die Ratekarte und die Wegekarte aus dem Spiel.

Trampeltiere endet, sobald der Kartenstapel aufgebraucht ist und die letzte Ratekarte gespielt wurde. Der Spieler mit den meisten Karten gewinnt. Schwieriger wird das Kinderspiel, wenn man ganz auf Spielplan und Schlange verzichtet oder Wegekarten nur an zwei Seiten angelegt werden.

Trampeltiere - Variante inklusive

„Tolle Trampeltier-Parade“ ist eine eine kooperative Variante. Es darf immer nur der linke Spieler raten, es werden zehn Ratekarten gespielt. Bei richtiger Antwort wird die Wegekarte mit der Ratekarte verdeckt. Ist die letzte Ratekarte gespielt, muss gezählt werden wie viele Wegekarten von Ratekarten verdeckt sind.

  • 0: Gemeinheit, die Tiere haben die Spieler an der Nase herumgeführt.
  • 4-6: Super
  • 7-9: Starke Leistung
  • 10: Absolut Spitze

Wie gut ist das Kinderspiel Trampeltiere?

Trampeltiere ist ein tolles kooperatives, Konzentration förderndes und Sinne schulendes Spiel. Die Spieler werden motiviert, sich die unterschiedlichsten Tiere vorzustellen und deren Bewegung nachzuahmen. Da dieses nur über die Bewegung auf dem Rücken geschieht, ist es gar nicht so einfach, den Unterschied von zum Beispiel einer Raupe zu einer Schnecke zu merken und nachzuahmen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel