Trick Track Troll

Nie dreht sich's, wie sich's drehen soll!

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Trick Track Troll von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Im Grundschulalter sind fast alle Kinder für Gesellschaftsspiele zu begeistern. Dabei spielen sie diese nicht unbedingt nur mit ihrer Familie, sondern gerne auch mit Freunden. Genau an diese Altersgruppe wendet sich das Spiel Trick Track Troll. Die Altersangabe ab 6 Jahren sollte man unbedingt ernst nehmen, denn für jüngere Kinder ist der Spielplan zu unübersichtlich.

Es geht darum, als kleiner Trolling einen kostbaren Kristall aus dem Inneren eines Berges zu holen. Dazu müssen die Spieler einen Spielplan überqueren, auf dem mehrere drehbare Scheiben liegen. Gewürfelt wird mit zwei Würfeln, einer zeigt an, welche Scheiben man verdrehen darf, der andere, wie viele Schritte man gehen darf. Sich immer wieder neu den Weg über den Spielplan suchen zu müssen und vor allem ihn jedes Mal neu zu finden, macht für die Kinder den Reiz dieses Spieles aus. Im Verlauf des Spieles müssen sie sich mehrmals ihren Weg suchen. Zunächst brauchen die kleinen Trollinge einen Schlüssel von der gegenüberliegenden Seite des Spielplans, dann müssen sie ihren Kristall aus dem Berg holen und schließlich müssen sie ihn noch nach Hause bringen.

Der große runde Spielplan und die kleinen Trollfiguren mit den aufsteckbaren Kristallen sind ansprechend ausgestaltet, stabil und für Schulkinder gut zu bedienen. Die drehbaren Scheiben sind aber nur in der Mitte miteinander verzahnt. Am Rande des Spielplans liegen sie unverbunden nebeneinander, so dass sich die Spieler hier nur sehr selten in die Quere kommen. Der Untertitel "Nie dreht sich´s, wie sich´s drehen soll!" trifft daher nur zu, wenn wirklich sechs Spieler mitspielen. Schon vier Spieler haben die Möglichkeit sich einfach auszuweichen. Spielen gar nur zwei Spieler mit, trifft man sich höchstens in der Mitte des Spielplans. Natürlich kann man auch den Mitspielern absichtlich den Weg verdrehen. Ein solches Spielverhalten ist aber so einfach durchzuführen und zu durchschauen, dass es den Reiz des Spieles nicht wirklich erhöht.

Die Spielregeln sind einfach und übersichtlich. Der Raum für taktische Überlegungen ist in diesem Spiel eher begrenzt, wirkliche Überraschungen sind selten. Für erwachsene Spieler wird das Spiel daher schnell uninteressant. Der Vorteil der eher einfachen Regeln liegt darin, dass Schulkinder das Spiel gut untereinander ohne die Hilfe von Erwachsenen spielen können.

Ein schönes Spiel für Kinder im Grundschulalter, das für Erwachsene eher langweilig ist.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
40
Jahrgang: 
2002
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel