Voodoo Mania

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 05.10.2013
  Spiel kaufen kommentieren
Voodoo Mania von Huch and friends
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Zunächst werden bei Voodoo Mania von Huch die Zutatenkarten gemischt und eine Karte, als Startkarte offen ausgelegt. Sie bildet den Voodoostapel. Der Rest wird je nach Spielerzahl an die Spieler verteilt. Jeder Spieler nimmt drei seiner Karten auf die Hand und legt eine Übersichtskarte vor sich ab. Diese hilft später, alle Zutaten besser identifizieren zu können. Ziel ist es, als Erster alle Zutatenkarten loszuwerden. Dieser Spieler gewinnt die Runde.

Voodoo Mania wird über drei Runden gespielt und Gewinner ist, wer am Ende die wenigsten Punkte hat. Die Zutatenkarten zeigen immer vier von fünf möglichen Zutaten in vier von fünf Farben. Der Startspieler ruft „Voodoo Mania!“ und los geht´s. Alle Spieler versuchen, so schnell wie möglich herauszufinden, welche Zutat und welche Farbe auf der ausgelegten Karte fehlt. Schnell müssen alle einen Blick in ihre Handkarten werfen und auf der Vorder- und Rückseite nach der gesuchten Kombination suchen. Der Spieler mit der passenden Karte wirft diese zu der Zutatenkarte. Schnell ruft er dazu die gesuchte Zutat und die Farbe.

Von seinem Vorratsstapel nimmt er eine neue Karte auf. Das Spiel geht ohne Unterbrechung weiter und es wird nach der nächsten, fehlenden Zutat geschaut. Voodoo Mania ist daher ein sehr schnelles Auge- Hand-Koordinationsspiel. Besonders wichtig, ist das genaue Hinsehen. Hinzu kommt, dass ein Spieler auch eine Karte ablegen kann, auf der die gleiche Kombination fehlt oder er legt eine Handkarte unter seinen Vorratsstapel und zieht eine neue Karte. Wird eine Karte mit gleicher Kombination gelegt, entfaltet sich der Voodoozauber. Dieses sagt der Spieler mit den Worten „Voodoo“ an und alle Spieler müssen eine zusätzliche Karte vom Zutatenstapel ziehen. Insgesamt hat man also sehr viele Zugoptionen, so dass man sich wirklich beeilen sollte, denn für jede Zutatenkarte im eigenen Vorrat gibt’s am Ende einen Punkt und genau die, will man ja nicht haben.

Voodoo Mania macht besonders viel Spaß mit vielen Spielern, weil die Dynamik lebhafter ist. In den Regeln gibt es keine Anleitung, was passiert, wenn eine falsche Karte gelegt wird, aber bei so vielen Zugmöglichkeiten sollte das ja auch gar nicht erst passieren oder es wird einfach weitergespielt und der Spieler nimmt seine Karte zurück auf die Hand. Trotzdem ist Voodoo Mania aber ein schnelles Spiel für Zwischendurch und absolut zu empfehlen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel