Das Schwarze Auge: Wald der Gräber

ein Spiele-Artikel von Dirk Walterscheidt - 31.07.2003
Das Schwarze Auge: Wald der Gräber
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das Solo-Abenteuer Wald der Gräber ist für Einsteiger. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man mit seinem auserwählten Charakter nicht sterben könnte. Bereits in der Einleitung wird man darauf hingewiesen, dass dies eventuell eintreten kann. Gleichzeitig wird empfohlen gegebenenfalls einen der vorgefertigten Charaktere zu verwenden.

Im Abenteuer selber gelangt man bereits nach kurzer Zeit entweder zum oben erwähnten Ende oder in den Wald, der diesem Abenteuer seinen Namen verlieh und in dem so einiges Unheimliches geschieht. Wie heißt es so schön? "Ein Unfall kommt selten allein". Nun ist ein Held auserkoren, diese Mysterien zu ergründen und die Hintergründe aufzudecken.

Eine weitreichende Dokumentation, ein paar kleine Spielchen sowie ausreichende Beschreibungen der Nicht-Spieler-Charaktere und eine mehrteilige Karte runden die Ausstattung dieses Abenteuers ab.

Leider wurden hier jedoch die Bezeichnungen der Kartenstücke 5 und 6 vertauscht, so dass man hier das jeweils andere Kartenstück benutzen sollte. Alternativ kann man auch in den Abschnitten 184 und 195 die den Kartenstücken zugehörigen Zahlen ersetzen. Eine weitere Verwechslung findet im Abschnitt 239 statt, in dem der Name von Linai mit dem von Firisa verwechselt wurde. Es kam vor, wenn auch sehr selten, dass Buchstaben oder gar ganze Wörter vergessen wurden.

Sehr schade ist auch, dass die Maßeinheit Schritt nicht konsequent verwendet wird, sondern Längen teilweise in Metern angegeben werden. Positiv hingegen ist anzumerken, dass die oben erwähnte Karte doppelt abgedruckt ist, so dass man hier die zweite Karte ausschneiden könnte.

Spieler, die bislang noch nicht auf die vierte Edition des DSA-Regelwerkes umgestiegen sind, werden erst einmal einige Arbeit haben sich in mögliche Kämpfe hineinzufinden.

Abschließend sei noch gesagt, dass man besser keinen Elf oder einen anderen "die Natur liebenden" Charakter für Wald der Gräber einsetzen sollte, da man ansonsten in eine seelische Zwickmühle geraten könnte und das Abenteuer ein vorzeitiges Ende findet.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1
Altersangabe: 
14