Was ist was

eine Spielerezension von Cornelia Simon - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Was ist was von Hasbro
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Einige werden bei Was ist Was kaum ein Quizspiel vermuten, ist dieser Titel doch eher bekannt für die gleichnamige Kinder- und Jugendbuchreihe. In Anlehnung an diese Bücher ist das Spiel von der Aufmachung her eher für Kinder und Jugendliche gedacht, allerdings täuscht man sich dabei sehr. Die Fragen in diesem Quiz bringen auch manchen Erwachsenen ins Schwitzen und fordern schon eine ausgezeichnete Allgemeinbildung. Das Spiel enthält drei beidseitig bedruckte Spielpläne. Jeder Spielplan hat ein Thema, zu dem es 33 Fragekarten gibt. Die Themen sind "Planeten & Raumfahrt", "Autos", "Vulkane", "Wale & Delphine", "Ritter" und "Das alte Rom". Die Felder auf dem Spielplan in Form eines Rundkurs haben jeweils eines der drei Symbole Punkt, Frage- und Ausrufezeichen. Zu Beginn seines Zuges nimmt der Spieler immer einen Wissens-Chip des Symbols, auf dem seine Spielfigur gerade steht. Anschließend entscheidet er sich, ob die Spielfigur ein Feld weiterbewegt oder das nächste Feld übersprungen wird, was ihn einen beliebigen Wissens-Chip kostet. Danach wird vom rechten Nachbar eine Fragekarte gezogen und die Frage gestellt, auf dessen Symbol die Spielfigur nun steht. Kann der Spieler die Frage richtig beantworten, erhält er einen Wissenspunkt des entsprechenden Symbols und sein Zug ist beendet. Konnte er die Frage nicht richtig beantworten, gibt es keinen Chip. Nun können sich die Mitspieler ausgenommen der Fragesteller als Joker anbieten: Sie sagen dem aktiven Spieler, wie viele und welche Wissenspunkte sie von ihm für die Antwort verlangen. Kommt es zu einer Einigung, sagt der Joker-Spieler die Antwort. Sollte sie richtig sein, erhält er die vereinbarten Chips vom aktiven Spieler, während dieser sich den Chip für das gerade betretene Spielfeld nimmt. Bei einer falschen Antwort muss der Joker-Spieler die genannte Anzahl an Wissens-Chips in den Vorrat zurücklegen. Sobald ein Spieler drei verschiedenartige Wissenspunkte vor sich liegen hat, kann er diese nach erfolgreicher Beantwortung einer Frage gegen ein "Was ist Was-Plättchen" eintauschen. Man darf die Chips auch sammeln und zwei komplette Sätze auf einmal eintauschen, um dadurch als Bonus drei "Was ist Was-Plättchen" zu erhalten. Mehr als zehn Wissens-Chips darf aber niemand gleichzeitig besitzen. Erhält ein Spieler mehr, muss er einen Chip nach eigener Wahl wieder abgeben. Während des Zuges ist es erlaubt, mit Mitspielern Wissens-Chips zu tauschen. Eine Partie ist beendet, wenn der Kartenstapel zweimal durchgespielt wurde. Es gewinnt der Spieler mit den meisten "Was ist Was-Plättchen". Nicht eingetauschte Dreierkombinationen werden dabei mitgewertet. Die Partie kann vorzeitig enden, wenn ein Spieler insgesamt zwölf "Was ist Was-Plättchen" sammeln konnte. Nichts ist schlimmer, als das man am Ende bei einem Quizspiel dumm da steht, weil man keine Frage beantworten konnte. Dieser Effekt wird bei diesem Quizspiel sehr gut vermieden. Da man grundsätzlich einen Wissens-Chip zu Beginn seines Zuges erhält, und man auch auf dem Spielplan weiterziehen kann, ohne eine Frage richtig beantwortet zu haben, hält sich die Frustration bei diesem Spiel in Grenzen. Damit ist Was ist Was als Familienspiel sehr gut geeignet. Die Themen stammen aus unterschiedlichen Gebieten, sodass für Abwechslung gesorgt ist und für jeden etwas Interessantes dabei sein sollte. Außerdem sind die Fragen nicht zu einfach, dadurch kann man beim Spielen auch noch etwas lernen. Selbst Erwachsene können ihre Allgemeinbildung bei manchem Thema noch verbessern - und die Vermutung ist nicht abwegig, dass mancher sich einen Fragestapel nimmt, um heimlich alleine zu üben.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2001
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren