Wendy – Im Galopp

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 10.06.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Wendy - Im Galopp von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Bestimmt hat jeder Pferdefan schon einmal was von Wendy gehört. Seit vielen Jahren ist Wendy eine der erfolgreichsten und beliebtesten Pferdezeitschriften. 2009 gibt es ein neues Wendy-Brettspiel. Die ganze Aufmachung und das Design des Spiels ähneln sehr der gleichnamigen Zeitschrift. Alle Wendy-Fans werden sich sogleich wohlfühlen. Die kleinen bunten Holzpferde und die glitzernden Troststerne tragen ihr Übriges dazu bei. Obwohl das Spiel ziemlich bunt und Wendy-Fan-gerecht aufgemacht ist, können auch alle, die Wendy nicht kennen, eine Menge Spaß mit dem Spiel haben, doch dazu später mehr. Das Spielmaterial erfüllt seinen Zweck und auch die Spielanleitung lässt keine Fragen offen. Im Gegenteil, alles ist durchaus stimmig und lädt auch sogleich zum Spielen ein.
 
Doch wie sieht es nun mit dem eigentlichen Spiel aus? Jeder Spieler bewegt die kleinen Holzpferde einzeln oder in Gruppen über die Spielfelder des Rundparcours. Ziel ist es, als Erster all seine eigenen Pferde in den eigenen Stall zu treiben. Durch geschicktes Bewegen der Pferde kommt man so zu seinem Ziel. Doch genau dies ist leichter gesagt als getan. Pferde sind nun mal Herdentiere und die Spieler können immer alle Pferde, die sich gemeinsam auf einem Spielfeld befinden, auf die folgenden Felder des Rundparcours verteilen. Dabei bleibt es dem jeweiligen Spieler auch überlassen, wie die Pferde auf den folgenden Feldern verteilt werden. Somit werden nicht nur die eigenen Pferde bewegt, sondern auch die der Mitspieler. Dadurch kann es auch leicht passieren, dass ein eigenes Pferd von einem Mitspieler am eigenen Stall vorbeigezogen wird. Das ist zwar Pech, doch der Ärger währt nicht lange. Spätestens, wenn man selber ein gegnerisches Pferd an dessen Stall vorbeiziehen lässt, kommt Freude auf und das Spiel macht auf einmal richtig Spaß.
 
Bei Wendy – Im Galopp darf man sich nicht von dem Wendy-Design täuschen lassen. Sicher spricht das Spiel durch seine Aufmachung zuerst einmal die typische Wendy-Zielgruppe an, und das sind in diesem Falle zweifellos die Mädchen. Jedoch bzw. interessanterweise ist das Spiel aber sowohl für Mädchen wie auch für Jungen gleichermaßen sehr gut geeignet und weiß auch beide Geschlechter zu begeistern. Das Spiel besitzt ausreichend Spieltiefe und verlangt dabei auch gleichzeitig taktisches Vorgehen, welches allen Spielern eine Menge Spielspaß bereiten kann.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel