Yakari - Das Kartenspiel

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 01.09.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Yakari - Kartenspiel von Huch and friends
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Der junge Indianerjunge Yakari hat die Zeit beim Spielen vergessen und das, obwohl der Stamm der Sioux mit dem Sonnentanz beginnen wollte. Doch wo versteckt sich Yakari mit seinen Freunden nur? Aufgabe der Spieler ist es jetzt Yakari und seine Freund zu suchen. Zunächst werden dazu die Karten auf fünf verschiedenfarbige Stapel aufgeteilt. Die Spieler suchen sich einen Kartenstapel aus und ziehen zwei Karten auf die Hand. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel.

Der erste Spieler deckt eine Karte des  Stammesstapels auf und legt sie offen neben den Stapel. Zwei Arten von Karten können aufgedeckt werden, entweder Freundeskarten oder Sonderkarten. Auf den Freundeskarten ist  Yakari alleine oder mit Freunden zu sehen. Der farbige Hintergrund gibt Aufschluss über die drei möglichen Orte, an denen sich die Freunde aufhalten könnten. Jeder Spieler wählt jetzt eine seiner Handkarten nach Übereinstimmungen aus und legt sie verdeckt vor sich ab. Alle Spieler decken ihre Karte gleichzeitig auf. Für die Übereinstimmungen gleiche Figur, gleicher Ort oder gleich viele Figuren erhalten die Spieler jeweils einen Punkt. Die Punkte müssen separat notiert werden. Wurde sogar die gleiche Karte gespielt, gibt es extra Punkte.

Jeder Spieler zieht wieder eine Handkarte und der nächste Spieler zieht eine Karte vom Stammesstapel. Wurde eine Sonderkarte mit Waschbären gespielt, kann der Spieler seine Punkte verdoppeln, indem er auch die zweite Handkarte ausspielt oder falls die Karte auf dem Stammesstapel liegt, gibt in der Runde für jede Übereinstimmung zwei Punkte. Eine weitere Karte wird hierzu vom Stammesstapel aufgedeckt. Die Sonderkarte Feder ist besonders mies, denn alle Spieler müssen ihre ausgespielten Karten ohne Wertung auf den Ablagestapel legen. Die Sonderkarte Sonne bringt dafür eine Karte aus dem Ablagestapel zurück auf die Hand und die Karte Schild, tauscht die Handkarten aus. Das Spiel endet, wenn kein Spieler mehr Karten hat oder der Stammesstapel verbraucht ist. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Yakari ist ein lustiges Kartenspiel, bei dem es um genaues Hinschauen und erste taktische Überlegungen geht. Denn jede Karte kommt genau einmal im eigenen Stapel und im Stammesstapel vor.  Damit man dennoch viele Punkte erhält, gibt es zum Glück die Sonderkarten, die einen fröhlichen Spielfluss einbringen und das Spiel immer noch zu eigenen Gunsten oder Ungunsten kippen. Was nützt schließlich ein Super Kartenpaar, wenn mein Nachbar die Feder Karte spielt und die Wertung entfällt.  Wer neben den Übereinstimmungen sich auch noch merkt, wer schon welche Karte gespielt hat, wird am Ende sicher siegen. Ein zusätzlicher Pluspunkt des Spiels sind die grafisch im Comicstil gezeichneten Karten. Insgesamt ist Yakari ein empfehlenswertes, lustiges Spiel für jüngere Kids.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6 - 99
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel