Yam Yam

eine Spielerezension von Marina Roemer - 16.09.2017
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Yam Yam - Foto von Zoch Verlag
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Bevor die Igel in den langen Winterschlaf gehen, futtern sie was sie nur können. Wenn allerdings der Schnee kommt, ist es zu spät, weitere Leckerbissen zu suchen. Darum geht es im Kinderspiel Yam Yam von Klaus Zoch (Zoch Verlag).

Wie wird das Kinderspiel Yam Yam gespielt?

Jeder Spieler bekommt bei diesem Kartenspiel vier Igelkarten in einer Farbe und legt diese „wach“ vor sich ab. Nachdem der erste Spieler die oberste Karte vom Stapel aufgedeckt hat, kommt es darauf an, was sie zeigt.
Eine Winterkarte, wird in die Tischmitte gelegt. Diese ergibt mit weiteren drei Karten ein Bild. Ist das Bild fertig, endet das Spiel. Bei einer Futterkarte muss nachgesehen werden, wie viele Igel darauf zu sehen sind. Der Spieler vergleicht die Karte dann mit seinen vor sich liegenden, noch wachen Igeln. Sind noch mindestens so viele Igel wach, wie auf der Karte abgebildet sind, dann gibt es Futter. Der Spieler darf die aufgedeckte Futterkarte nehmen und sie als „gefundenes Fressen“ verdeckt vor sich ablegen. Sind zu wenig Igel wach, muss die Karte auf einen Ablagestapel gelegt werden. Jetzt darf der Spieler einen seiner Igel schlafen legen. Wenn er das möchte, dreht er die Karte einfach um. Hier hat der Igel die Augen zu. Schlafende Igel können nicht wieder geweckt werden. Auch wenn alle vier Igel schlafen, darf der Spieler noch mitspielen, er kann nur keine Futterkarte mehr sammeln. Das Spiel endet, wenn entweder das Winterbild fertig ist oder wenn kein Igel mehr wach ist. Gewonnen hat der Spieler, der alle 4 Igel schlafen gelegt hat. Falls mehrere Spieler ihre 4 Igel schlafen gelegt haben, gewinnt der Spieler mit den meisten Futterkarten.

Yam Yam: Lohnt sich das Kartenspiel für Kinder?

Yam Yam ist ein schönes und kurzweiliges Kartenpiel für Kinder. Es ist ansprechend gestaltet und die Spielregeln sind schnell und gut zu verstehen. Die Kinder müssen zählen und vergleichen, um rauszufinden ob die Anzahl der Igel übereinstimmt. Das Winterbild muss in der richtigen Reihenfolge aneinander gelegt werden, damit es ein sinnvolles Bild ergibt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2017
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren