Zicke Zacke

Findet die Verstecke hinter Zaun und Hecke

eine Spielerezension von Claudia Grothe - 09.10.2011
  Spiel kaufen kommentieren
Zicke Zacke von Zoch Verlag
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Zicke Zacke ist ein lustiges Reaktionsspiel. Jeder Mitspieler bekommt eine Misthaufenkarte seiner Farbe, die er vor sich ablegt. Zusätzlich wird die Scheunenkarte an einen freien Platz gelegt. Die Versteckkarten werden unter den Mitspielern aufgeteilt und neben die Misthaufen gelegt. Eventuell überzählige Karten kommen neben die Scheune. Die Suchkarten werden gemischt und als verdeckter Stapel in die Mitte gelegt. Um sie herum kommen die Abklatschkarten.

Sobald alles aufgebaut ist, kann auch schon die erste Suchkarte aufgedeckt werden. Alle Spieler versuchen gleichzeitig das abgebildete Tier zu finden. Dabei muss man gut hingucken, da die Tiere sich hinter Zäunen verstecken und nur teilweise sichtbar sind. Aber nicht zu lange zögern, schließlich will jeder der erste sein. Hat man das Tier gefunden, so schlägt man auf die Abklatschkarte, die der Farbe des Misthaufens entspricht, neben dem sich das Tier versteckt. Hier ein kleines Beispiel: Gesucht ist die Ente. Diese liegt neben dem roten Misthaufen. Folglich muss man auf die rote Abklatschkarte hauen. Ist man selbst rot, so hat man seine Ente gesichert. Schlägt aber ein anderer Spieler zuerst auf die rote Abklatschkarte, so bekommt er die Ente und darf sie neben seinen Misthaufen legen. Hat ein Spieler sogar auf die falsche Abklatschkarte gehauen, muss er eine seiner Karten neben die Scheune legen. Diese hat natürlich auch eine Abklatschkarte, sodass man die Karten von dort zurückerobern kann. So wird eine Suchkarte nach der anderen aufgedeckt, und die Tiere wechseln fröhlich die Besitzer, bis der Stapel aufgebraucht ist. Der Spieler, der zu diesem Zeitpunkt die meisten Tiere neben seinem Misthaufen liegen hat, gewinnt.

Das Ganze mag sich hier zwar etwas kompliziert anhören, ist in der Spielanleitung aber super erklärt und im Grunde auch ganz leicht. Aber das Wichtigste: Es macht unheimlich viel Spaß. Noch lustiger wird es, wenn die Abklatschkarten nicht genau vor den Spielern mit den entsprechenden Misthaufen liegen, sondern vertauscht sind. Das sorgt im Eifer des Gefechts für Verwirrung. Und je öfter jemand danebenhaut, desto mehr Spaß macht es. Mit einer Spieldauer von etwa fünfzehn Minuten ist es ein kurzweiliger Zeitvertreib, der schnell abendfüllend werden kann. Denn wenn einen das Fieber erst einmal gepackt hat, hört so schnell keiner mehr auf. Und da es recht klein ist, kann man es auch überall hin mitnehmen. Schön ist auch, dass bis zu fünf Spieler mitmachen können. Die Karten sind hübsch gestaltet und zeigen die üblichen Verdächtigen der Zoch Hühnerhof-Spielreihe.

Ein super Kartenspiel, das nicht nur Kinder begeistert und überall für Stimmung sorgen kann, egal ob auf Partys oder als Schlechtwetterversicherung im Urlaub. Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel