Zoo ver-rückt

eine Spielerezension von Bernhard Zaugg - 31.01.2007
  Spiel kaufen kommentieren
Zoo ver-rückt von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Dieser Zoo ist im wahrsten Sinne des Wortes ver-rückt und bietet ein Denk- und Suchspektakel der Extraklasse für Hardcore-Memory-Fans aller Art: Jedes Mal wenn Besucher kommen, wohnen die Tiere in einem anderen Gehege! Es gilt sie trotzdem zu finden, was einfacher gesagt ist als getan.

Auf dem runden Spielplan sind die 21 Tiere des Zoos abgebildet. Zu jedem besteht ein Plättchen, die zuerst offen in zwei Kreisen um den Spielplan herum abgelegt und dann umgedreht werden. Aufgrund der ungeraden Anzahl der Tiere bleibt dabei ein Platz in den beiden Reihen frei. Der Startspieler bestimmt das zu suchende Tier. Anschließend darf reihum jeweils genau ein Plättchen aufgedeckt werden. Enthält es das gesuchte Tier, wird der glückliche Finder mit einem Plastikchip belohnt und beginnt die nächste Runde durch Auswahl eines neuen Tieres.

Schlägt der Versuch dagegen fehl, muss das Plättchen am zuvor frei gebliebenen Platz abgelegt und dort wieder umgedreht werden. Die Tiere verbleiben so also nie an ihrem ursprünglichen Ort, sondern werden stets zu neuen Plätzen verschoben. Kaum nötig anzufügen, dass dadurch das erfolgreiche Aufspüren der gesuchten Tiere nicht unwesentlich erschwert wird …

Das hübsch gestaltete Suchspiel ist eine Knacknuss erster Güte und nichts für schwache Nerven. Selbst wer sich die Standorte möglichst vieler der 21 Tiere zu merken vermag, muss dieses Wissen dauernd aktualisieren. Erinnerungsvermögen und Konzentrationsfähigkeit werden dadurch auf eine harte Bewährungsprobe gestellt, was Jung und Alt an den Rand der Verzweiflung treiben kann.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2006
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel