Zug um Zug Asien

Ticket to Ride Map Collection: Volume 1 – Team Asia & Legendary Asia

eine Spielerezension von Hendrik Breuer - 28.02.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Brettspiel Zug um Zug Asien - Foto von Days Of Wonder
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Zug um Zug Asien ist der erste Teil von Spielplan-Erweiterungen zum Spiel des Jahres 2004 Zug um Zug. Die Erweiterung besteht aus einem doppelseitigen Spielplan („Sagenhaftes Asien“ und „Team Asien“), neuen Zielkarten, hölzernen Kartenhaltern (dazu gleich mehr!) und ein paar extra Waggons, die in der Team-Variante zum Einsatz kommen. Zudem benötigt man alle Wagenkarten und Waggons aus einem der Grundspiele, somit ist Zug um Zug Asien kein eigenständiges Spiel.


Auf dem Spielplan „Sagenhaftes Asien“ sind die Spieler unterwegs in der weiten Region zwischen Ankara in der Türkei und Kobe in Japan. Japan? Genau. Wie bei Zug um Zug Europa können einige Strecken nur unter Zuhilfenahme von Fähren zurückgelegt werden, sodass Lokomotiven, die als Ersatz-Fähren herhalten müssen, noch wertvoller werden. Als Neuheit kommen zudem Gebirgsstrecken im Himalaja und anderen Hochgebirgen hinzu, die zu einer so hohen Materialabnutzung führen, dass die Spieler neben den Waggons auf der Strecke noch weitere in einen „Zugfriedhof“ geben müssen, um diese Abschnitte überhaupt befahren zu können. Damit sind genügend neue Spielelemente eingeführt, die das „Sagenhafte Asien“ zu einer schönen Zug-um-Zug-Variante machen, wenngleich einem sicherlich nicht alle Orte auf der Karte intuitiv etwas sagen, sodass man sich doch häufiger vergewissern muss, wo man überhaupt hin will. Ach ja, von Chita über Xi’an nach Agra! Wohin denn sonst?


Noch etwas verwirrender und kleinteiliger wird es auf der Team-Seite, auf der man den Fernen Osten zwischen Karachi und Shanghai mit Zügen zupflastert. Findet mal auf Anhieb Vientiane, Dihua, Lanchow und Mukden. Allerdings sollten unsere Geografie-Schwächen uns nicht vom Spiel ablenken, denn „Team Asien“ hat wirklich einiges zu bieten!


Zug um Zug Asien - Spiel in Teams


Man spielt es in zwei oder drei Zweierteams, sodass bis zu sechs Spieler mitmachen können. Die Mannschaftskollegen bekommen jeweils 27 Züge einer gemeinsamen Farbe (daher die extra Waggons) und arbeiten zusammen daran, alle Waggons zu verbauen und ihre Zielkarten zu erfüllen. Jeder Spieler (also alle vier bzw. sechs) bekommt zu Beginn des Spiels Zielkarten und Wagenkarten. Nun können (und sollten!) die Spieler einen Spielzug opfern, um zwei Zielkarten in die Holzhalter zu geben, die jedes Team vor sich stehen hat. Von nun an können beide Teamkollegen an der Erfüllung der Aufträge arbeiten.


Zieht man Karten nach, kommt die erste sofort in den Teamvorrat und nur die zweite auf die Hand. Spielt man Karten aus, dürfen sowohl eigene aus der Hand als auch die „Teamkarten“ eingesetzt werden. Es lohnt sich also darauf zu achten, was der liebe Kollege gerade sammelt. Der besondere Clou ist, dass sich die Spieler einer Mannschaft nur über die Karten im gemeinsamen Fundus unterhalten dürfen. Weitere Spielinformationen dürfen nicht ausgetauscht werden. Zumindest nicht verbal, was gelegentlich zu äußerst interessanten Verrenkungen und Lautäußerungen führt. War das Grunzen jetzt noch regelkonform oder schon unlautere Absprache? Egal, immerhin haben sich alle halb schlappgelacht.


Wie gut ist Zug um Zug Asien?


Damit dürfte klar sein, dass dieses Zug-um-Zug-Spiel wohl das kommunikativste Spielerlebnis der gesamten Reihe bietet, selbst wenn man ja gar nicht so viel mit dem Mannschaftskollegen reden darf. Dasselbe Ziel zu verfolgen, darüber aber nicht offen sprechen zu dürfen, führt trotzdem alle naslang zu lautem Aufstöhnen, Flüchen oder aber auch zu Jubel und High Fives, wenn der Kollege genau das macht, was man selbst auch getan hätte, oder eine Karte in die gemeinsame Auslage gibt, die man sofort verbauen kann.


Mit dieser Erweiterung ist es den Machern der überaus erfolgreichen Zug-um-Zug-Reihe noch einmal gelungen, mit eigentlich bekannten Mechanismen ein völlig neues Spielgefühl zu vermitteln. Dafür gibt es eine unbedenkliche Kaufempfehlung, Zug um Zug Asien bietet ein tolles Spielerlebnis!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8-
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Zug um Zug Asien kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive