Echt Spitze

eine Spielerezension von Christian Laufs - 30.09.2022
  Spiel kaufen kommentieren
Echt Spitze - Ausschnitt - Foto von Schmidt Spiele
Lesezeit: ca. 4 Minuten

In den vergangenen Jahren sind zahlreiche Roll & Write auf den Markt gekommen. Neue Spiele dieser Art müssen sich stark von den Dauerbrennern abheben, um nicht in der Masse unterzugehen. Dies gelingt oft mit einem neuen, besonderen Kniff. Echt Spitze versucht dies mit der Möglichkeit, dass auf zwei Seiten gleichzeitig Kreuze gemacht werden können. Ob das aber als neues Element ausreicht?

Wie funktioniert das Gesellschaftsspiel Echt Spitze?

Echt Spitze ist ein Roll-and-Write-Spiel von Klaus-Jürgen Wrede und Ralph Querfurth für 1-4 Spielende und ist bei Schmidt Spiele erschienen. Die Spielenden bekommen zu beginn jeweils einen beidseitig bedruckten Zettel mit Symbolen in einem fünf mal fünf Raster. Während des Spiels kreuzen die Spielenden Felder des Rasters an, um die Symbole zu sammeln und damit am Ende die meisten Punkte zu erlangen.

Für jede Partie werden Würfel entsprechend der Anzahl an Spielenden plus zwei zusätzliche bereitgelegt. Die Würfel besitzen jeweils die Zahlen von Eins bis Fünf und ein Fragezeichen an der Stelle, an der sich sonst die Sechs befindet.

In jeder Runde des Spiels würfelt die Person, die an der Reihe ist, alle diese Würfel. Reihum nehmen sich dann alle einen Würfel und legen ihn an eine entsprechende Spalte oder Reihe des fünf mal fünf Rasters auf dem Zettel. Ein Fragezeichen gilt dabei als Joker und kann überall platziert werden. Nachdem alle einen Würfel genommen haben, entscheidet die Person, die an der Reihe ist, ob die letzten beiden verbleibenden Würfel erneut gewürfelt werden oder so liegen bleiben.

Echt Spitze - Material - Foto von Schmidt Spiele

Daraufhin entscheiden sich alle für einen der beiden Würfel. Er bestimmt die Reihe bzw. Spalte - je nachdem was im ersten Teil nicht gewählt wurde - mit der sich die Spalte bzw. Reihe des zuerst gewählten Würfels kreuzt. Es wird so ein Punkt auf dem Raster ermittelt, der von den Spielenden angekreuzt werden kann. So versuchen die Spielenden nach und nach die Symbole in dem Raster anzukreuzen.

Der Pieks durch das Papier bei Einfach Spitze

Ist jedoch ein Symbol in einer Seifenblase, so wird durch das Papier gestochen und es muss die Seite des Zettels gewechselt werden. Die Spielenden haben so die Chance, auch die Symbole auf der Rückseite des Zettels anzukreuzen. Punkte für die Endwertung können erlangt werden, indem mehrere Symbole einer Sorte angekreuzt werden und dies nach Möglichkeit vor allen anderen geschieht. Ebenfalls gibt es am Ende Punkte für komplett gefüllte Reihen oder Spalten. Nachdem die dritte Symbolart von einer oder einem der Spielenden vollständig angekreuzt wurde, endet das Spiel und es kommt zu der Schlusswertung.

Lohnt sich das Roll & Write Echt Spitze?

Zunächst kann Echt Spitze was die Variabilität angeht, leider nicht überzeugen. Zwar gibt es drei verschiedene Level, bei denen jeweils unterschiedliche Anordnungen an Kreuzen gefordert werden. Eine sich in jeder Partie ändernde Anforderung zur Punktewertung, wie man sie aus anderen Roll and Writes kennt, kommt hier jedoch nicht vor. Es bleibt bei drei verschiedenen.

Echt Spitze versucht sich mit dem Kniff, dass man die Seiten des Zettels häufig wechseln muss, um an alle Symbole zu gelangen, von anderen Roll and Writes abzuheben. Jedoch fühlt es sich nicht wie eine Option an, die man geschickt einsetzen kann, um strategisch klug zu spielen. Viel mehr ist man immer, direkt gezwungen, die Seite zu wechseln, sobald man ein Symbol, das zur Hauptwertung beitragen soll, ankreuzt. Nur Symbole in Seifenblasen zählen am Ende in die Hauptwertung mit ein. Die anderen Symbole bringen lediglich ein paar Extrapunkte. Im dritten Level wird dem zwar entgegengegangen, indem nun bestimmte Formen an Kreuzen gefordert werden, jedoch kann dies den schlechten Eindruck der ersten zwei Level kaum wett machen.

Echt Spitze - Schachtel - Foto von Schmidt Spiele

Auch die Wahl der Würfel erscheint nicht wie ein taktisches Element, das gut überlegt sein sollte. In den meisten Fällen ist eindeutig, welcher Würfel am meisten nutzt und diesen wählt man dann. Eine Spieltiefe tritt dabei leider kaum auf.

Insgesamt lässt sich also sagen, dass der Mechanismus mit dem Wechsel der Seiten zwar neu und individuell im Bereich der Roll and Writes ist, in diesem Spiel aber nicht ausreichend umgesetzt wird, um ein neues Spielgefühl hervorzurufen. Somit ist Echt Spitze leider nur ein weiteres von zahlreichen Roll and Writes.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spielerzahl: 
1-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2022
Spielkategorisierung
Fotos
Echt Spitze - Material - Foto von Schmidt Spiele
Echt Spitze - Schachtel - Foto von Schmidt Spiele

Anzeige
kaufen Echt Spitze kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive