Gold

Such dich reich!

eine Spielerezension von Jörn Frenzel - 29.08.2022
  Spiel kaufen kommentieren
Gold - Ausschnitt - Foto von Game Factory
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Klein, aber fein finde ich als Sammler immer wieder gut und somit freue ich mich über jede Schachtel, die noch in mein arg gequältes Spieleregal passt. Meistens ist nichts großes als Spielinhalt drin, aber irgendwie sehen die kleinen Spiele oft sehr anziehend aus. Gold von Game Factory ist eine kleine Metallschachtel, die in jede Hosentasche passt. Und der Name ist Programm - goldig sieht sie aus. Auch der Autorenname ist kein unbekannter: Reiner Knizia - einer der Altmeister der Szene, der uns schon mit einigen kleinen Spielen Freude bereitet hat. Ein kurzer Absatz auf dem Schächtelchen lässt uns schon ahnen, worum es geht: Memo. Dazu steht dann noch "Finde die Nuggets. Trickse die anderen aus. Und schürfe das meiste Gold". Na, dann mal ran ans Goldschürfen. Denn wer das meiste Gold sammelt, der gewinnt.

So läuft eine Partie Gold

Gold - Material - Foto von Jörn Frenzel

Jeder bekommt sieben Goldgräber mit den Werten von Zwei bis Fünf, wobei die Fünf nur einmal vorkommt. Dann werden alle Goldkarten zusammen mit allen Goldgräbern und Dynamitkarten auf dem Tisch verteilt. Dabei sollten all diese runden Kärtchen sichtbar einzelen hingelegt werden, was bei der Masse einen großen Tisch verlangt.

Dann geht's halt im Memostil los. Man deckt zwei Kärtchen auf und je nachdem, welche Karten man aufdeckt, passiert so einiges. Findet ein Goldgräber Gold, dessen Wert mindestens genauso hoch ist wie der Wert des Goldgräbers oder darunter, erhält dessen Besitzer das Gold. Treffen Goldgräber beim aufdecken aufeinander, vertreibt der Stärkere den Schwächeren. Selbst wenn es die gleiche Farbe sein sollte. Der stärkere Goldgräber wird wieder umgedreht und spielt weiter mit. Deckt man Dynamit auf, verschwinden beide aufgedeckte Kärtchen.

Gold - Spielszene - Foto von Jörn Frenzel

Beim Aufdecken von gleichen Goldgräbern passiert nichts, die Kärtchen werden wieder umgedreht. Genau das gleiche passiert bei zwei Goldkärtchen oder wenn die Goldkarte höher ist als der Goldgräber. Liegen nur noch zehn Kärtchen auf dem Tisch, beginnt der Goldrausch. Jeder Spieler deckt nur noch ein Kärtchen auf und ist es Gold behält man es. Sind alle Kärtchen verschwunden, gewinnt der mit den meisten Goldwerten.

Macht das kleine Spiel Gold Spaß?

Klar, das Spiel bringt nichts Neues in die Spielszene und es erfindet Memo nicht neu. Aber es macht Spaß und bringt so einige kleine Gemeinheiten in den Ablauf, was für mich ein Memo richtig spannend werden lässt. Knizia ist es gelungen, aus einem alten Klassiker noch mal neue Nuancen herauszuholen. Alleine wenn man anderen Gegner "abschießen" kann, kommt Freude auf. Auch dem gegnerischen fünfer Goldgräber ein einer Goldkärtchen zukommen zu lassen, lässt lustige Spannungen aufkommen.

Das normale Memo-Prinzip gibt den Kindern ja oft Vorteile und gibt mir dauerhaft keine Spannung. Bei Gold ist das anders. Alleine die Interaktionen der Goldgräber ist gekonnt konstruiert, man muss ja nicht mal seine eigenen Kärtchen suchen. Man kann die anderen ausspielen und das fetzt irgendwie. Wir jedenfalls hatten viel Spaß bei der Suche nach dem Edelmetall.

Gold - Verpackung - Foto von Game Factory

Auch beim Spielen zu zweit funktionierte Gold ganz gut. Jeder erhält dann eben zwei farbige Goldgräber und auch das wirkte nicht konstruiert. Also findet man hier mal wieder ein Memo, das gut in die Reihe Memoarr, Zicke Zacke Hühnerkacke oder Couadsous passt. Es ist lustig, spannend und reizt zu Wiederholungen. Und bei der Spieldauer kommt es auch bei Kindern immer wieder dazu. Für die großen Kinder ist es aber auch super für den Einstieg eines Spieleabends. So werden Sie schon früh an Konflikte im Spiel gewöhnt, denn die fehlen ja im normalen Memo. Hier wirds halt etwas härter. Aber so war die wilde Goldgräberzeit.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2020
Spielkategorisierung
Fotos
Gold - Verpackung - Foto von Game Factory
Gold - Material - Foto von Jörn Frenzel
Gold - Spielszene - Foto von Jörn Frenzel

Anzeige
kaufen Gold kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive