Reich der Spiele

Kites

Kites: Ausschnitt der Schachtelgrafik, Foto Kosmos

Dieses Mal durfte sich unsere Spielegruppe Kites von Kevin Hamano aus dem Verlag HUCH!. Das Design der schön gestalteten Box orientiert sich dabei am Titel des Spiels und zeigt mehrere Flugdrachen.blank

In der Box sind natürlich keine Papierdrachen enthalten, noch müsst ihr zum Spielen nach draußen gehen. Der Titel bedient sich hier mehr der Schnelligkeit und den manchmal plötzlich wechselnden Gegebenheiten, die im Spiel auftauchen können.

Kites – Lasst die Drachen steigen!

Ein großer Vorteil den Kites bietet ist, dass der Schwierigkeitsgrad nach Belieben angepasst werden kann. Zu Beginn empfiehlt sich natürlich der Modus ohne Ereigniskarten. Das ermöglicht es, in das Spielprinzip einzusteigen und ein Gefühl dafür zu bekommen. Die Person, die gerade an der Reihe ist, darf nun eine Karte ablegen, um eine oder zwei Sanduhren herumzudrehen. Sollte eine der laufenden Sanduhren sich leeren, dann verliert die Gruppe gemeinsam.

Kites: das Material des Spiels, Foto Kosmos

Dieser Spielmodus von Kites wurde jedoch unserer Spielerunde sehr schnell langweilig. Doch zum Glück gibt es noch die Ereigniskarten.

Drachen tanzen im Wind

Zusammen mit den Ereigniskarten wird aus Kites plötzlich ein ganz anderes Spiel. Natürlich bleibt das Grundprinzip erhalten und die Spielrunde muss gemeinsam dafür Sorge tragen, die Sanduhren am Laufen zu halten.

Was sich ändert ist aber das Spielgefühl. Die ausgelösten Aktionen verlangen von der Spielegruppe, Handkarten zu tauschen oder Sanduhren in einem einzigen Durcheinander zu drehen. Den meisten Spaß bringt jedoch die „Schweigen-Karte“, da sich die Personen am Tisch nun nur noch über Gesten unterhalten dürfen.

Fazit: Kites macht Spaß

Kites: die Schachtel, Foto Kosmos

Für unsere Spielerunde waren die Ereigniskarten das Zünglein an der Waage. Sie machten aus dem für uns tristen Spielgefühl der Einstiegsrunde etwas, das uns richtig viel Spaß brachte. Klarerweise gilt zu sagen, dass Kites sicher kein abendfüllendes Spiel ist, aber das will es auch gar nicht sein.

Es kann mit seinen sehr einfachen Regeln schnell mal ausgepackt, gespielt und wieder verstaut werden. Und auch wenn für uns der Anfängermodus langweilig war, so ist auch das ein guter Teil von Kites. Denn es ist dadurch anpassbar an verschiedene Altersklassen, Vorzüge, Interessen und Gegebenheiten.

Infos zu Kites

  • Titel: KITES - ZEIT ZU FLIEGEN
  • Verlag: Floodgate Games/Huch!
  • Autor: Kevin Hamano
  • Spieleranzahl (von bis): 2-6
  • Alter (ab oder von bis in Jahren): 8
  • Dauer in Minuten: 10
  • Jahrgang: 2023

Werbung
kaufen Prüfen, ob Kites vefügbar ist bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Mehr Spiele-Themen entdecken

Kommentieren