Reich der Spiele

Make’n’Break

Make n Break - Mitbringspiel - Foto von Ravensburger

(Mitbringspiel)

Das Schnell-Bauspiel Make’n’Break gibt es auch in einer abgespeckten Version, die nur acht Bauklötze und weniger Karten enthält. Die Ausstattung ist also etwas spartanischer, dafür wird aus einem großen Spiel eins in kleiner Schachtel.
 
Anders als beim Original nervt keine herunterzählende Uhr, sondern ein Mitspieler würfelt so lange, bis die erwürfelten Zahlen die Summe 15 ergeben. In dieser Zeit versucht der Spieler so viele Kartenabbildungen wie möglich mit den Holzklötzen nachzubauen. Zwar sieht die Spielanleitung vor, dass man bei Kindern die Summe der Würfelaugen, also die mögliche Zeit, zum Beispiel auf 20 erhöhen kann, aber es geht auch anders. Man würfelt einfach langsamer.
 
Die Mitbringversion von Make’n’Break enthält alle wesentlichen Bestandteile, um den großen Spaß des Originals zu haben. Zwar wird weniger Inhalt geboten, aber das Spielprinzip abgesehen von der zur Verfügung stehenden Zeit identisch. Optimal für Reisen oder als kleine Aufmerksamkeit für Spielefreunde.
 

Hinweis
Der Spielablauf wird in unserer Rezension zu Make’n’Break beschreiben.

Infos zu Make’n’Break

  • Verlag: Ravensburger
  • Autor: Andrew Lawson, Jack Lawson
  • Spieleranzahl (von bis): 2 - 4
  • Alter (ab oder von bis in Jahren): 8
  • Jahrgang: 2008

Anzeige
kaufen Make’n’Break kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Mehr Spiele-Themen entdecken

Würfel Kung Fu

Thorsten Herrmann

Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.?

Alice Riemer

Stadt Land Fluss Extreme

Claudia Grothe

GeoCards Europa

Marina Roemer

Grillparty

Mareike Schöbel

Geizen

Olaf Bormann

Kommentieren