Reich der Spiele

Taxi Wildlife

Kinderspiel Taxi Wildlife - Foto von Haba

Im Kinderspiel Taxi Wildlife von Haba fahren die Tiere Taxi. Jeder Spieler ist ein Taxifahrer und es gilt im Wettstreit möglichst viele Fahrgäste einzusammeln.

Das einsammeln wird so umgesetzt: immer zwei Spieler erfühlen gleichzeitig mit einer Hand in ihrem Säckchen ein passendes Tierchen zu drei ausliegenden Haltestellenkarten. Wer schneller ist und als erstes ein passendes Tierchen auf einer dieser besagten Haltestellenkarten ablegt, darf diese Karte bei sich anbauen, sofern die Straßen auf den Karten passen. War dann auch noch das Tier auf der Haltestellenkarte zu sehen, darf es gleich mit auf die Karte gelegt werden. Am Spielende zählt jeder, wie viele Wegekarten und Tiere er in seiner Auslage hat. 

Wie gut ist das Kinderspiel Taxi Wildlife?

Spiele, bei denen etwas ertastet werden muss, kamen im Kindergarten schon immer gut an. Da macht Taxi Wildlife keine Ausnahme und geht auch noch bei den etwas größeren gut. Das Thema ist zwar etwas aufgesetzt, aber das stört die Kinder wenig, denn das Material und die Aufmachung stimmen. Vor allem: Das, was erfühlt werden muss, ist aus Holz und wird somit nicht so schnell abgegriffen wie z. B. bei Blinde Kuh. Bei dem bedarf es auch noch der Masken, die ebenfalls schnell in Mitleidenschaft gezogen werden. Daher bietet sich die Überlegung an, ob man nach dem nächsten aufgearbeiteten Blinde-Kuh-Spiel vielleicht nicht auch mal zu Taxi Wildlife greifen sollte. Toll, dass wir es schon haben! 

Infos zu Taxi Wildlife

  • Titel: Taxi Wildlife
  • Verlag: Haba
  • Autor: Florian Racky
  • Spieleranzahl (von bis): 2-4
  • Alter (ab oder von bis in Jahren): 5
  • Dauer in Minuten: 10-20
  • Jahrgang: 2014
  • Video:
    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

Anzeige
kaufen Taxi Wildlife kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Mehr Spiele-Themen entdecken

Seeräuber

Michael Weber

Safranito

Michael Weber

Arrass

Jochen Peters

Fresko

Stephan Kurschat

Xtreme Limits

Rainer Fieseler

Banana Express

Mareike Schöbel

Kommentieren