Alles oder Nichts

Quiz Automatic

ein Spiele-Artikel von Roland G. Hülsmann - 18.02.2014
Alles oder Nichts von Strenco - Foto von Roland G. Hülsmann
Lesezeit: ca. 1 Minute

Spielmaterial: 1 Quiz-Computer, Anleitung, 10 x 10 Fragekarten mit je 2 Fragen, Chips in unterschiedlichen Größen (s. weitere Fotos).

Kommentar: Ein Gesellschaftsspiel nach der berühmten gleichnahmigen Quiz-Show mit Erich Helmensdorfer, die dieser von 1967 bis 1972 in der ARD moderierte. Die Show lief von 1956 bis 1988 und ist die Vorlage für zahlreiche weitere Quiz-Sendungen bis hin zu "Wer wird Millionär".

Das Spiel orientiert sich an dieser Show: Nach jeder Fragenrunde kann man entscheiden, ob man das gewonnene Geld (im Spiel sind es Chips) mitnimmt oder eben weiter macht und alles bereits Gewonnene riskiert. Der "Quizmaster" liest die Frage und drei mögliche Antworten vor uns steckt die Karte in den "Computer". Wenn er er nun die richtige Antwort-Taste drückt, ertönt ein Ton, ansonsten nicht. (Der "Computer" besteht aus einer einfachen Mechanik, die aufgrund der Lochung der Karten beim Drücken einer Taste entweder eine Verbindung zwischen Batterie und Summer herstellt oder nicht. Als Stromversorgung dient eine 1.5 Volt Monozelle.)

Spieleinfo