That's Life

Das Spiel fürs Leben

ein Spiele-Artikel von Roland G. Hülsmann - 07.04.2014
That's Life - Foto von Roland G. Hülsmann
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Spielmaterial: 1 Spielplan, 1 Würfel, 1 Farb-Würfel, 6 Spielfiguren, 30 dreieckige Spielsteine, 108 Ereignis-Karten, 1Spielregel

Kommentar: Dieses Spiel wurde von Jochen Zeiss und einem Team des Angestellten-Magazins entworfen. Der Spielplan zeigt vom Start- bis zum Ziel 80 Felder, von denen jedes ein Lebensjahr repräsentiert. Die Mitte des Planes zeigt die Lebenszielskalen. Die erreichten Punktzahlen der Spieler werden dort mit den dreieckigen Markern angezeigt. Zu Beginn des Spieles legt jeder Spieler für sich seine Lebensziele fest, in dem er mindestens 250 Punkte auf die verschiedenen Rubriken (Soziales, Karriere, Glück, Bildung und Reichtum) verteilt. Diese gilt es nun im Spiel zu erreichen. Jeder Spieler würfelt mit Zahlen- und Farbwürfel. Bei rot oder weiß wird die Figur entsprechend der Zahl des anderen Würfels vorgesetzt und bei rot zusätzlich eine Ereigniskarte gezogen. Diese kann Fragen enthalten, deren Antwort unterschiedliche Auswirkungen auf die Marker der Lebensziele haben oder auch einfache Anweisungen, die Marker zu versetzen. Ist der Farbwürfel blau, darf der Spieler einen der Lebenszielmarker entsprechend des anderen Würfels erhöhen. Bei rot/blau darf er wählen, ob es rot oder bau sein soll. Einige Felder des Spielplanes sind Barrieren, die nur überwunden werden können, wenn entsrechende Werte bei bestimmten Lebenszielen erreicht wurden.Hat ein Spieler das "60-Jahre-Feld" überschritten, darf er bei blau die Augen des Zahlenwürfels auch auf verschiedene Ziele verteilen. und darf das Spiel beenden, wenn er bei zwei Lebenszielen den geplanten Wert exakt erreicht hat. Das Spiel ist aber sofort beendet, wenn ein Spieler das Zielfeld (80) erreicht hat. Wer seine Zielvorgaben am Besten getroffen hat, gewinnt das Spiel.

Spieleinfo