Archäologie im Spiel

Ausstellung in Bad Fallingbostel

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 20.04.2009
Lesezeit: ca. 1 Minute

Am 17. April 2009 startete eine Ausstellung zum Thema "Archäologie im Spiel". Diese ist noch bis zum 18. Oktober 2009 im Archäologischen Museum Bad Fallingbostel zu sehen. Die Ausstellung präsentiert 17 Brettspiele und neun Kartenspiele über Archäologie aus den Jahren 1989 bis 2009. Die Exponate, alle aus der Sammlung von Sybille Whitehill, stammen hauptsächlich aus Deutschland, teilweise aus den USA und Australien.

Spiele zu diesem Thema sind im Wesentlichen erst in den letzten zwanzig Jahren entstanden. Es gab und gibt zwar auch Spiele, die den Spieler in die Antike versetzen; die in der Ausstellung gezeigten Spiele jedoch beschäftigen sich mit der Archäologie selbst. All diesen Spielen ist gemeinsam, dass die Spieler die Rolle von Archäologen beziehungsweise Forschern übernehmen, sei es bei Grabungen in Ägypten, Zentralamerika oder anderen Regionen.

Adresse: Archäologischen Museum, Michelsenstr. 1, 29683 Bad Fallingbostel
Öffnungszeiten: Do. 15-18 Uhr, So. 10-12 Uhr und auf Anmeldung; einmal pro Monat können einzelne der Spiele an "Spielevormittagen" ausprobiert werden.

Quelle: 
Sybille Whitehill