Spiele für bedürftige Kinder

Verlage und niedersächsisches Sozialministerium kooperieren

ein Spiele-Artikel von admin - 06.12.2009
Lesezeit: ca. 3 Minuten

„In Zeiten, in denen fast nur noch über soziale Kälte geredet wird, wollen wir ein Zeichen setzen“, so Niedersachsens Sozial- und Familienministerin Mechthild Ross-Luttmann und Hanno Girke, Geschäftsführer des Verlages Lookout Games. Gemeinsam stellen sie heute die Aktion „Weihnachtszeit – Familienzeit - Spielzeit“ der deutschen Spieleverlage Hans-im-Glück, Lookout Games, Eggert-Spiele, Spielkartenfabrik Altenburg, Ravensburger, Phalanx, Schmidt Spiele, AMIGO Spiel+Freizeit GmbH, Heidelberger Spieleverlag und Kosmos sowie des österreichischen Verlags White Castle vor. Auf Initiative von Hanno Girke stellen die Verlage über 1000 Spiele für bedürftige Kinder in Niedersachsen zur Verfügung.

„Eine tolle Idee, die ich gern unterstütze“, freut sich Ministerin Ross-Luttmann, die gleichzeitig Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Familie in Not ist. „Vielen Kindern in Niedersachsen können wir damit eine große Weihnachtsfreude bereiten“, so Ross-Luttmann.

Die Spiele werden durch die Landesstiftung „Familie in Not“ an bedürftige Familien versendet, die beim Sonderfonds „DabeiSein!“ antragsberechtigt sind und von den „DabeiSein!“-Servicestellen benannt wurden. Dies sind Familien,  die einkommensabhängige Sozialleistungen nach dem SGB II („Hartz IV“), dem SGB XII („Sozialhilfe“), dem Asybewerberleistungsgesetz, dem Wohngeldgesetz oder Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz beziehen, oder deren Bruttobezüge gewisse Einkommensgrenzen nicht übersteigen.

Familien, die keinen Kontakt zu einer „DabeiSein!“-Servicestelle haben, können sich bis zum 11. Dezember 2009 auch direkt bei der Stiftung Familie in Not bewerben. Aus der Bewerbung müssen außer Namen und Anschrift der Familie die Anzahl, die Namen und das Alter der Kinder hervorgehen. Der Bewerbung muss ein Nachweis über den Bezug von Sozialleistungen (Kopie des Bescheides) oder die Einkünfte der letzten drei Monate beigefügt werden. Unvollständige Anträge können nicht berücksichtigt werden.  Die Bewerbungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Im Rahmen des "Niedersächsischen Bündnisses für alle Kinder" unterstützt die Stiftung „Familie in Not“ seit dem 01.Januar 2009 durch den Sonderfonds „DabeiSein!“ Kinder aus finanziell benachteiligten Familien durch nicht rückzahlbare Zuschüsse in Höhe von maximal 100 Euro pro Jahr.

Ziel ist die Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe für Kinder aus benachteiligten Familien. Arbeitslosigkeit oder Notsituationen dürfen nicht dazu führen, dass Kinder an außerschulischen Bildungsmaßnahmen oder Freizeitaktivitäten nicht teilnehmen können oder ausgegrenzt werden.

Bewerbungen sind zu richten an: Stiftung Familie, c/o Niedersächsisches Sozialministerium, Postfach 141, 30001 Hannover oder per E-Mail an Stephan.Prenzel@ms.niedersachsen.de
 

Quelle: 
Niedersächsisches Sozialministerium