Bioviva und Asmodee

Exklusiver Vertrieb von Bioviva in Deutschland und Österreich durch Asmodee

ein Spiele-Artikel von Axel Bungart - 08.03.2010
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Der französische Hersteller Bioviva hat sich entschlossen im Exklusiv-Vertrieb bei Asmodee den deutschen Markt unter eigenem Namen zu erobern. Mit Cro-Magnon wurde von Kosmos schon ein Spiel von Bioviva auf den deutschen Markt gebracht . Doch jetzt soll es mit neuem Partner unter eigenem Namen der Zukunft entgegen gehen.

Bioviva ist eine kleine, aber feine französische Firma mit dem Sitz in Montpellier. Sie schafft dort seit 13 Jahren etwas, an dem sich viele andere erst versuchen. Bioviva konzentriert sich darauf, mit und durch seine Spiele, Kindern wie Erwachsenen die Bedeutung eines nachhaltigen Umgangs mit der Natur nahe zu bringen. Unter dem Motto „Spiele für unseren Planeten Erde!“ werden dort Spiele entwickelt, die sowohl was ihre Herstellung als auch was ihre Spielprinzipien betrifft, sich dem Nachhaltigkeitsprinzip verschrieben haben. Alle Bioviva-Produkte unterliegen tatsächlich einer strengen Kontrolle. Um nur einige wenige Faktoren zu nennen, auf die Bioviva größten Wert legt:

  • Es wird bei der Herstellung der Spiele 9-mal weniger Wasser verbraucht.
  • Es wird 1,5-mal weniger Energie verbraucht.
  • Es wird 12-mal weniger  CO2 ausgestoßen als bei herkömmlicher Produktion.

Auch was die Zusammenarbeit mit den Zulieferern angeht, beschreitet Bioviva neue Wege. Man entwickelte gemeinsam neue Boxen, die z. B. die Verwendung  von Klebstoff überflüssig machen. Bioviva wurde für seinen ganzheitlichen Zugang schon mehrfach ausgezeichnet. Mit Asmodee hat Bioviva einen Vertriebspartner gefunden, der dieses innovative Potential schätzt und die Eigenständigkeit der Marke bewahrt.
 

Quelle: 
Asmodee