Premio Archimede entschieden

Pier Volontè gewinnt mit dem Spiel Aquileia

ein Spiele-Artikel von admin - 05.10.2010
Aquileia von Premio Archimede
Lesezeit: ca. 1 Minute

Der Prestigeträchtige Autorenwettbewerb Premio Archimede ist entschieden. Sieger ist dieses Jahr Pier Volontà mit dem Spiel Aquileia. Den zweiten und dritten Platz belegte der Australier Phil Harding mit den Spielen Builders Of Egypt und Cacao.

Insgesamt wurden für den Premio Archimede 141 Spiele eingeschickt, davon kamen 69 in die Finalrunde. Die Bandbreite war sehr groß bei dem diesjährigen Preis, der in Andenken an den großen Spieleautor Alex Randolph verliehen wird.

Zum Siegertitel von Pier Volontà bemerkte die Jury „Wenn man das moderne Leben für kompliziert hält, sollte man sein Glück auf dem Markt, in der Arena oder im Stadion, dem Theater oder im Forum des alten Aquileia suichen.“ (Anmerkung: Aquileia ist eine alte italienische Stadt.)

Die Jury war sehr hochkarätig besetzt: Präsident Niek Neuwahl, Silvio De Pecher (La Tana dei Goblin), Dario De Toffoli (studiogiochi), Mauro Gaffo (Focus Brain Trainer), Michael Bruinsma (999games), Mike Gray (Hasbro), Uwe Mölter (Amigo Spiele), Philipp Sprick (Ravensburger) und Albrecht Werstein (Zoch Verlag).
 

Quelle: 
studiogiochi