Spieleverlage unterstützen Stiftung Familie in Not

Weihnachtsaktion für bedürftige Kinder

ein Spiele-Artikel von admin - 10.12.2010
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Auch in diesem Jahr verschenkt die niedersächsische Stiftung Familie in Not zu Weihnachten wieder Spiele an bedürftige Kinder in Niedersachsen. Möglich macht dies die Unterstützung der Spieleverlage und einiger Unternehmen. Maßgeblich beteiligt ist der Spieleverlag Lookout Games. Verlagsinhaber Hanno Girke hat ein großes Spielepaket mit eigenen und in Kooperation mit anderen Verlagen fremden Spielen geschnürt und der Aktion zur Verfügung gestellt. Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan startete heute die gemeinsame Weihnachtsaktion bei einem Besuch der Jugendwerkstatt SINA in Hannover, die den Versand organisiert.

Die Spiele werden an bedürftige Familien verschenkt, die beim Sonderfonds "DabeiSein!" antragsberechtigt sind und von den "DabeiSein!"-Servicestellen benannt wurden. Dies sind Familien, die einkommensabhängige Sozialleistungen oder Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz beziehen oder deren Bruttobezüge gewisse Einkommensgrenzen nicht übersteigen.

Familien, die keinen Kontakt zu einer "DabeiSein!"-Servicestelle haben, können sich noch bis zum 15. Dezember 2010 auch direkt bei der Stiftung Familie in Not bewerben. Wichtig: Aus der Bewerbung müssen außer Namen und Anschrift der Familie die Anzahl, die Namen und das Alter der Kinder hervorgehen. Der Bewerbung muss ein Nachweis über den Bezug von Sozialleistungen (Kopie des Bescheides) oder die Einkünfte der letzten drei Monate beigefügt werden. Die Bewerbungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Quelle: 
Lookout Games/Niedersächsisches Sozialministerium