Phobos in der Spieleschmiede

Lokalisierung des Gesellschaftsspiels für Deutschland

ein Spiele-Artikel von Jörg Deutesfeld - 25.11.2013
Lesezeit: ca. 1 Minute

1964: Der Detektiv Ed Sullivan gerät in die Irrenanstalt eines Syndikats. Grausame Experimente haben schreckliche Folgen: Seine Erinnerungen an vergangene Bekanntschaften werden zu selbstständigen Persönlichkeiten in seinem Kopf.

Die Mage Company startet in der Spieleschmiede die Lokalisierung von Phobos, einem strategischen Horrorspiel mit über 80 Miniaturen und 70 Karten, bei dem Spieler zu Persönlichkeiten im Kopf eines Irren werden und als multiple Persönlichkeiten um die Vorherrschaft über den Körper. Dafür müssen sie die Ängste anderer Persönlichkeiten herausfinden und ihre eigenen geheim halten.

Phobos besteht aus einer Kombination verschiedener Mechanismen wie Kartendrafting und Kartenmanagement und soll mit über 80 Miniaturen und 70 Karten produziert werden. Die Geplante Spieldauer beträgt circa 30 Minuten. Während das englischsprachige Spiel derzeit bei Kickstarter nach Unterstützern sucht, startet nun in der Spieleschmiede die deutsche Lokalisierung. Weitere Informationen sind direkt in der Spieleschmiede zu finden: www.Spiele-Offensive.de/Spieleschmiede/Phobos
 

Quelle: 
Happy Shops/eigene Recherche