Kingdom Builder ist Spiel des Jahres 2012

Erfolg für Queen Games und Donald X Vaccharino

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 09.07.2012
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Heute, am 09. Juli 2012, hat die Jury Spiel des Jahres in Berlin den diesjährigen Preisträger gekürt. Auf der Nominierungsliste standen Eselsbrücke von Stefan Dorra und Ralf zur Linde (Schmidt Spiele), Kingdom Builder von Donald X. Vaccarino sowie Vegas von Rüdiger Dorn (alea/Ravensburger). Spiel des Jahres 2012 ist Kingdom Builder.

Mit Kingdom Builder gelingt es sowohl Verlag als auch Autor zum zweiten Mal, die begehrte Auszeichnung Spiel des Jahres zu erreichen. Donald X Vaccarino, der nicht nach Berlin anreiste, erhielt bereits 2009 für das Spiel Dominion die Trophäe mit den roten Pöppel. Der Verlag Queen Games erzielte 2003 einen Erfolg, als das Spiel Der Palast von Alhambra zum Spiel des Jahres gekürt wurde.

Im Handel wird Kingdom Builder mit einem roten Aufkleber und dem Aufdruck „Spiel des Jahres 2012“ als besonders geeignet für Familien und Gelegenheitsspieler zu erkennen sein. Für Verlag, Autor und Handel ist das Spiel des Jahres auch wirtschaftlich von Bedeutung, denn das Siegerspiel verkauft sich jedes Jahr in einem niedrigen bis mittleren sechsstelligen Bereich.

Die Begründung der Jury für die Auszeichnung von Kingdom Builder als Spiel des Jahres 2012 lautet: „Ein amerikanischer Autor hat ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten erschaffen: Dank des variablen Spielplans und der hohen Zahl verschiedener Siegbedingungen gleicht kein Königreich dem anderen. Diese unterschiedlichen Ausgangslagen und eine Glückskomponente stellen die Spieler stets vor neue strategische Herausforderungen. Der einfache Einsetzmechanismus zeigt zwar nicht sofort seine Klasse, doch schon nach wenigen Partien entfaltet er seinen ganzen Reiz.“

Quelle: 
Jury Spiel des Jahres/eigene Recherche