Thorsten Gimmler übernimmt Produktentwicklung bei Schmidt Spiele

Aufgabengebiet umfasst Marken Schmidt Spiele und Drei Magier Spiele

ein Spiele-Artikel von Jörg Deutesfeld - 29.11.2012
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Der seit 2005 im Produktmanagement des Berliner Schmidt Spiele Verlags tätig und dort zuletzt für Familien- und Erwachsenenspiele verantwortliche Thorsten Gimmler, hat ab sofort die Gesamtverantwortung für die unter den Marken Schmidt Spiele und Drei Magier Spiele veröffentlichten Spieleprogramme übernommen. Schmidt überträgt damit einem ausgewiesenen Fachmann und Branchenkenner die Führung eines sehr heterogenen Sortiments, dem Spieleklassiker wie Kniffel oder Mensch ärgere Dich nicht ebenso den Stempel aufdrücken wie Titel, die etwa als Spiel des Jahres 2011 (Qwirkle) oder mit dem Deutschen Kinderspiele Preis 2012 (Mogel Motte) ausgezeichnet wurden.

Der diplomierte Ingenieur Thorsten Gimmler fand zunächst als Autor den Einstieg in die Spieleszene. Das von ihm entwickelte Geschenkt … ist noch zu teuer schaffte es dabei 2005 sogar auf die Empfehlungsliste des Kritikerpreises Spiel des Jahres; Gimmlers Der Dieb von Bagdad wurde 2007 sogar für das Spiel des Jahres nominiert. Vor kurzem wurde er mit der Goldenen Feder der Stadt Essen für die beste Spielregel (Grimoria) ausgezeichnet.

Bei Schmidt Spiele koordiniert Thorsten Gimmler ein Redaktionsteam mit sechs Mitarbeitern, dem er als kooperativer Ansprechpartner über alle Stufen einer Spieleentwicklung – von der ersten Idee bis zur Herstellung – mit viel Know-how aus der Basis zur Verfügung steht. Trotz der gestiegenen Aufgaben möchte Thorsten Gimmler den direkten Kontakt zu Autoren und Spieleerfindern nicht nur aufrechterhalten, sondern weiter forcieren. Bei Erfindermessen, Testrunden und Spielerunden freut er sich auf weiterhin anregende Diskussionen "auf Augenhöhe".

Quelle: 
WKT Presse