2021: Asmodee Presse-Event online

Neuheiten 2021 digital präsentiert

ein Spiele-Artikel von Axel Bungart - 01.02.2021
Asmodee stellt Neuheiten digital vor
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Am 30.01.2021 lud Asmodee Germany Journalisten, Blogger und Rezensenten zu einem Online-Presse-Event ein, um eine Vorschau auf das Jahr 2021 und die Spiele zu geben, die uns im laufenden Jahrgang erwarten. Robin de Cleur, PR & Communication Manager bei Asmodee Deutschland, leitete durch das Programm, zeigte und erklärte ca. 20 der erwarteten rund 70 Neuheiten, die bis zum Jahresende geplant sind. Aufgeteilt in vier Blocks wurden zunächst Kinder- und Familienspiele gezeigt. Das steigerte sich vom Anspruch bis in den letzten Block, bei dem es neben Kenner- und Spezialistenspielen um das Thema Lizenzen für Spiele ging.

Dazu gab es Interviews mit Verlagsvertretern wie Moritz Brunnhofer und Dirk Geilenkeuser (Hans im Glück), Sebastian Rapp und Sebastian Wenzlaff (Asmodee) und Autoren wie Roman Rybiczka und Julian Steindorfer (Gründer und Verleger 1 More Time Games). Sie stellten ihr Erstlingswerk Riftforce vor, das für das 2. Quartal 2021 geplant ist.

Umfangreiches Neuheitenprogramm

Von den Spielen, die auch wir von Reich der Spiele schwerpunktmäßig betrachten, waren neben Kinderspielen wie Socken Monster und Fabelwelten (beide Lifestyle Boardgames) besonders die angekündigten Jubiläumsversionen von Carcassonne (20 Jahre, Hans im Glück) und Zug um Zug Europa (15 Jahre, Days of Wonder) interessant. Außerdem eine Neuerscheinung, die bereits 2019 als Prototyp spielbar war, es aber im laufenden Jahr erst zur Veröffentlichung schaffen wird: Project L (Boardcubator). Hierbei handelt es sich um ein Puzzlespiel mit Tetrissteinen. Hiervon war de Cleur schon beim Erstkontakt sofort begeistert, und in der Tat sieht das Material schon sehr einladend aus.

Für Dixit-Liebhaber gibt es eine neue Variante namens Stella (Libellud), wie Dixit auch ein Spiel um Assoziationen, jedoch variiert mit einer Kartenauslage von bekannten Dixit-Karten. Neue Wege geht Asmodee mit zwei Quizspielen (Harry Potter-Zaubererquiz und Fanzone (beide Zanzoon), die mit Elektronik unterstützen, sowohl was Spielführung als auch Sprachausgabe angeht. Fanzone, ein familienfreundliches Fuballquiz, animiert dabei mit einer Konsole, die mit etwas Fantasy als FIFA-Weltpokal zu erkennen ist.

Robin de Cleur von Asmodee präsentiert Neuheuten digital

Ebenfalls hohen Aufforderungscharakter hat Cloud City (Blue Orange), bei dem Wolkenkratzer errichtet und zwischen ihnen Wege errichtet werden müssen. Das Spiel mit seinen 3D-Aufbauten macht schon beim Hinsehen neugierig.

Dialog in Corona-Zeiten

Die Teilnehmer nutzten während der gesamten Dauer des Events rege den Chat, über den die geladenen Zuschauer Fragen an Robin de Cleur stellen konnten, die dieser nach Bedarf an die Gesprächspartner weiterleitete.

Asmodee präsentierte ein umfangreiches Spieleprogramm und lässt damit für 2021 viel erwarten. Sie sind nicht nur zahlenmäßig gut aufgestellt, sondern haben sich auch in der Breite ein erweitertes Spektrum angeeignet, das nahezu jede Zielgruppe bedienen können sollte. Vom Kinderspiel bis zum Tabletop mit Miniaturen ist alles vertreten.

Anzeige:
Dominion-Welt