Carcassonne Fantreffen 2012

Spielen auf historischer Burg Konradsheim

ein Spiele-Artikel von Axel Bungart - 19.11.2012
Carcassonne-Treffen 2012 von Axel Bungart
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Zum sechsten Mal fand am 18.11.2012 das Carcassonne Fantreffen statt. Bisher mussten Freunde des Spiel des Jahres 2001 immer in die Sächsische Schweiz pilgern, um einen Tag lang mit Rittern, Wegelagerern, Mönchen und Bauern Siegpunkte einzufahren. Erstmals fand es dieses Mal jedoch im Rheinland und zwar in Erftstadt, auf Burg Konradsheim, statt.

„Ein würdiger Rahmen“, befand Udo Schmitz vom Veranstalter Schmidt Spiele/Hans im Glück. Die Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert bot in zwei Sälen ca. 120 Besuchern im Laufe des Tages an zahlreichen Tischen Gelegenheit, sich miteinander zu messen. Neben einem Carcassonne-Turnier und Meeple-Wettbewerben (Carcassonne-Gefolgsleute stapeln) war es vor allem die neue Winter-Edition von Carcassonne, die an vielen Tischen ausprobiert wurde. Selbstverständlich standen für eine Partie auch alle bisher erschienenen Versionen und Erweiterungen zur Verfügung. Zudem rundeten weitere Spiele des Verlags das Programm ab und sorgten dafür, dass während der Dauer der Veranstaltung keine Langeweile aufkam.

Für viele ein Highlight war die Anwesenheit von Spieleerfinder Klaus-Jürgen Wrede, der sich unters spielende Volk gemischt hatte. Zahlreiche Besucher ließen sich mitgebrachte oder dort erworbene Exemplare ihres Spiels sofort widmen. Geduldig schrieb Wrede ein Autogramm nach dem anderen. Für ihn bedeute ein solches Fantreffen immer auch den Kontakt zu den „Normal“-Spielern, sagte Wrede. Während sich auf der Spielmesse in Essen doch eher das Fachpublikum versammele, seien diese Fantreffen trotz des speziellen Themas noch eher ein Treffpunkt für Familien. Und tatsächlich: Auch Spieler, die Carcassonne noch gar nicht kannten, sah man auf Burg Konradsheim.

Nur ein bisschen ließ sich der Autor auf die Frage, wie es mit Carcassonne weitergehe, in die Karten gucken. Dass es auch in 2013 Neues gebe, sei klar, aber vielleicht würde das ganze thematisch etwas weiter gefasst. Eine bloße Erweiterung werde es eher nicht geben. Zu mehr Informationen konnte sich Wrede nicht erweichen lassen

Um 17 Uhr endete die Veranstaltung. Viele unter den Besuchern verließen das Treffen nicht mit leeren Händen, denn unter den Anwesenden wurden noch zahlreiche Exemplare der Minierweiterung „Die Windrose“ verlost. So waren Veranstalter und Gäste rundum zufrieden.

Carcassonne-Treffen 2012 - Meeples backen? von Axel Bungart
Carcassonne-Treffen 2012 - Meeplesbauwettbewerb von Axel Bungart
Carcassonne-Treffen 2012 - Spieleautor Klaus-Jürgen Wrede von Axel Bungart