Ein Spielstein erzählt

Interview mit Carl K. Sonne, dem blauen Zählstein aus Carcassonne - Neues Land

ein Spiele-Artikel von Anita Borchers - 27.11.2005
Carl K. Sonne, im Hintergrund seine Kollegen von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wir trafen Carl K. Sonne, den blauen Zählstein aus dem Carcassonne-Spiel Neues Land und haben uns mit ihm unterhalten. Er erzählte uns von seiner Arbeit, von seiner Ausbildung und von den Anforderungen in Carcassonne - Neues Land.


Hallo Carl, du bist eine Spielfigur und arbeitest im aktuellen Hans im Glück-Spiel Carcassonne – Neues Land.
"Ja, das ist richtig. Ich bin dort als blauer Gefolgsmann engagiert und arbeite hauptsächlich als Zählstein. Da die Spieler uns nicht immer auseinander halten können, kommt es auch schon einmal vor, dass ich in einer Partie auf einer der anderen Positionen eingesetzt werde."

Wie gefällt dir der Job?
"Nun, es ist in jedem Fall ein Aufstieg, beim Aufbruch zu neuen Ufern und der Entdeckung des neuen Landes dabei zu sein. Nur den Erfahrenen unter uns wurde eine Stellung in diesem Spiel angeboten. Auch ich bin von Beginn an dabei und habe nach meiner Ausbildung 2001 direkt bei Carcassonne als Wegelagerer begonnen. Nach kurzer Zeit wurde ich über Zusatzqualifikationen als Mönch oder Bauer und später dann als Ritter eingesetzt."

Carl K. Sonne bei der Arbeit als Zählstein für Carcassonne - Neues Land von Reich der SpieleWie hat sich deine Arbeit mit diesem Spiel verändert?
"Dem Kenner ist bestimmt nicht entgangen, dass sich unsere Kleidung etwas verändert hat. Sie besteht weiterhin aus Holz, wir haben jedoch neue Mützen erhalten. Soweit zu meinem Äußeren. Die Aufgabe hat sich natürlich auch verändert. Den Spieler als Zählstein zu unterstützen, ist für mich eine verantwortungsvolle Aufgabe, da ich zu jeder Zeit auf dem Laufenden sein muss und über den aktuellen Stand informiere. Der Spieler kann sich dadurch mehr auf seine Züge und das Spiel konzentrieren und ich übernehme das Controlling. Außerdem ist es sehr interessant, sich den Spielablauf und das Geschehen auf dem Spielfeld auch einmal aus einer anderen Perspektive anzusehen."

Ist der Spielablauf vergleichbar mit dem, was aus vorigen Carcassonne-Varianten bekannt ist?
"Das kann ich so nicht bestätigen, vielmehr wurde eine grundlegende Spielidee verändert. Bisher war es uns Gefolgsleuten während des Spiels nur möglich, zum Vorrat zurückzukehren, wenn unsere Aufgabe erledigt wurde - die Bauwerke vollendet waren. Somit ergab sich nicht selten für unseren Spieler ein gewisser Engpass, wenn seine gesamten Gefolgsleute auf dem Spielplan unterwegs waren und er das nächste Schnäppchen nicht für sich nutzen konnte. In Carcassonne – Neues Land ist das anders: Der Spieler kann während seines Zuges einen von uns zurück in den Vorrat berufen, auch wenn dieser seinen Auftrag noch nicht beendet hat. Somit kann ein Spieler den Einsatz seiner Gefolgsleute jetzt anders planen. Auch für uns ergeben sich daraus veränderte Arbeitsbedingungen. Während früher zum Beispiel der Einsatz als Bauer ein ruhiges Leben bis Spielende versprach, wechseln die Aufgaben der Gefolgsleute im Neuen Land garantiert häufiger und verlangen von uns eine größere Flexibilität."

Jetzt bin ich ja doch neugierig geworden. Welche Aufgaben gilt es denn für die Gefolgsleute im Neuen Land zu bewältigen?
"Im Neuen Land erkunden wir nun die umliegenden Gebiete, fahren zur See und müssen auch schon einmal steile Berge erklimmen. Es erwartet uns eine völlig andere Landschaft, als wir sie aus der Vergangenheit kennen, und somit haben sich auch die beruflichen Anforderungen grundlegend verändert."

Bitte berichte uns mehr davon ...
"Nun, besonders die Weiterbildung zum Räuber fanden viele von uns aufregend, dabei war die vorhandene Erfahrung als Wegelagerer in jedem Fall hilfreich, aber nicht zu vergleichen. Wenn ich mal nicht als Zählstein eingesetzt werde, arbeite ich gerne als Entdecker. Um den Posten als Seemann dagegen drücke ich mich so oft wie möglich, mir wird schon schlecht, bevor der Anker gehoben wird, sodass ich beim Eignungstest etwas mogeln musste. Körperliche Fitness, viel Mut und eine Portion Pioniergeist helfen uns, unsere Aufgaben als Räuber, Seemänner und Entdecker zu bewältigen und unserem Spieler damit zum Sieg zu verhelfen."