Die Spielemesse wird abgerissen!

Der Umbau der Messe Essen steht bald bevor

ein Spiele-Artikel von Riemi - 09.09.2012
 von
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Heute, Anfang September, bei wohligen Temperaturen kann ich mir nicht vorstellen, dass schon die ersten Dominosteine, Lebkuchen und Marzipaneier in die Läden kommen. Alleine der Gedanke: Bäh!Ein anderer Gedanke: Wenn der Weihnachtsplunder zur Spätsommerzeit in den Regalen auftaucht, ist es nicht mehr lange hin zur Spielemesse (wie es gemeinhin heißt). Messe!? (Ach du Scheiße - wie geil!) Liebe Leute, es sind nur noch schlappe knapp sechs Wochen, bis die Internationalen Spielertage wieder ihre Pforten öffnet, um uns Spielejünger für vier Tage erneut in den Nexus zu holen. Macht die Rucksäcke klar und tragt die Klamotten schon mal ein. 

Gleichzeitig heißt es für uns Spieler Abschied von den bekannten Hallen zu nehmen, die den meisten wie die eigene Wohnung vertraut sind. Von den Hallen wohlgemerkt. Nicht von unserer geliebten Spiel. Die 30. Internationalen Spieletage werden - sehr wahrscheinlich - die letzten in den uns wohlbekannten Messehallen sein. Die Fakten: Halle 4 bis 12, also unser Epizentrum, werden abgerissen! Selbst der Eingang Ost wird ein anderer sein. Der Architekturwettbewerb ist im Oktober 2012 entschieden, und danach kann gebaut werden. Nach und nach werden so vier großformatige Hallen entstehen und unserem Spielezimmer ein neues Gesicht geben. Die Hallen mussten irgendwann weichen. Wir Spieler haben es selber immer gefordert: Die Messe muss moderner werden. Trotzdem beschleicht mich ein wenig Wehmut. Abschiedsstimmung macht sich breit. Also, dieses Jahr besonders viele Bilder machen und sich mental auf die neuen Hallen und Laufwege einstimmen. Denn vom 18. bis 21.10.2012 heißt es zum 30. Mal: Vorhang auf für die Internationalen Spielertage, für die Spiel '12. Diesmal in den NRW-Ferien. Wir sehen uns in Essen!

 

Kommentare

Erste Pläne gibt  es seit 2007 

Es ist im Prinzip nur noch eine Frage von Monaten bis die Bagger anrücken. So eine Messehalle besteht doch eh nur aus Fertigteilen. Die Hallen sind also recht schnell wieder aufgebaut. Wahrscheinlich dauert der Abriss länger.