Eine Ode an Mr. Tom

Kinder sind grausam!

ein Spiele-Artikel von Riemi - 18.05.2010
Frank Riemenschneider von
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wer am Wochenende vom 14.05 - 16.05.2010 in Herne auf dem Spielewahnsinn des Spielezentrums war, hat ihn wieder erblickt: Mr. Tom. Ein Fels auf Stelzen. Ein Zauberer, ein Entertainer und einfach sympathisch. Dem Spielewahnsinn würde er fehlen, wenn er einmal nicht da wäre. Ich freue mich jedes Jahr auf ihn.

Dieses Jahr war ich mit einer meiner Töchter sogar mit ihm auf der Bühne und wir durften ihm während seines Programms bei zwei Nummern assistieren. Dabei hatte ich komischerweise das Gefühl, das meine Töchter und ich zu den wenigen Kindern gehörten, die die Zaubershow von Mr. Tom genießen konnten. Was heutzutage ein Zauberer alles neben seiner Show noch machen muss, ist unglaublich. Kinder von der Bühne scheuchen, wenn sie die Bühne stürmen wollen („Bitte nicht auf die Bühne setzen/legen.“). Sich mit allerlei Krempel beschmeißen lassen („Hört ihr mal bitte auf, Sachen auf die Bühne zu schmeißen“). Dann hat bei fast jeder seiner originellen Nummern, mindestens ein Kind gerufen: „Ey, ich kenn das Trick“. Bei allem blieb er gelassen.

Aber die Kinder waren auch untereinander nicht das, was man nett nennt. Ein Mädchen auf der Bühne bekam statt Applaus – Buhrufe. Sollte wohl lustig sein. Ein Junge wollte das Publikum zum Schweigen bringen, als Mr. Tom die Zuschauer zum mitmachen animieren wollte. Und immer wieder das laute Gegröle „Kenn ich aus dem Fernsehen!“ oder „Soll ich den Trick verraten?!“ Dabei ist doch völlig schnurz, wie dieser oder jener Trick funktioniert. Wie er es macht, ist total cool. So ein wenig verwirrt und dann funktioniert der Trick doch, aber irgendwie anders. Leider schlossen einige Kinder daraus, der Mr. Tom ist doof. Ist er aber gar nicht – ätsch.

Dann wollten fast immer irgendwelche Kinder seine Requisiten oder seine Klamotten anbatschen. Das hat ihn aber alles nicht aus der Ruhe gebracht und souverän hat er seine Show beendet. Hochachtung, den Mann kann man nur weiterempfehlen! Nicht wenige Erwachsen (eigentlich alle die ich kenne) hätten währen der Show auf der Bühne einen cholerischen Anfall bekommen, sich ihren Anzug in Fetzen gerissen und die Kinder aus der Halle gejagt.

Ach noch was. Was machen Kinder mit den Luftballontieren, die Mr. Tom gekonnt zusammenknotet und verschenkt? Bei der nächstbesten Gelegenheit mit einem spitzen Gegenstand schlachten!

Nächstes Jahr sollte Mr. Tom einen eigenen Ordnungsdienst für sich bekommen.