Essen 2012: Die Messe nach zwei Tagen

Halbzeitbericht von den Internationalen Spielertagen

ein Spiele-Artikel von Axel Bungart - 19.10.2012
 von
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Zwei Tage Messe sind schon  vorbei, einer liegt (für mich) noch vor mir. Das lässt mich noch schlafen.

Die ersten Trends haben sich bewahrheitet: Kooperative Spiele, wohin der Blick auch fällt. Alleine Kosmos hat mit Die Legenden von Andor, Der Hobbit und Star Wars drei kooperative Spiele im Rennen. Pegasus Spiele bringt Die Zwerge und auch bei Goblins (CGE) stecken zumindest zwei Spieler unter einem Dach. Hat es an dieser Art Spielen in den letzten Jahren gemangelt, oder ist das nur eine Springflut mit schneller Tendenz zur Ebbe?

Gut unterhalten fühlte ich mich bei kleineren, zum Teil schon aus dem Frühjahr stammenden Spielen: The Island (Asmodee), Saint Malo, Vegas (beide alea/Ravensburger) oder Santa Cruz (Hans im Glück) sind zwar keine Gassenfeger aber Unterhaltsames für den Abend zu viert. Apropos: seltenener sahen wir dieses Jahr ein (großes) Spiel für  fünf oder sechs Spieler. Schade - nicht nur für die Tischeoptimierung auf der Messe.

Eminent Domain ist die Begegnung von Dominion mit Ruhm für Rom. Deckbuilding mit Folgemöglichkeit sozusagen. Eine Bereicherung für Dominion wäre das; nur die Grafik will nicht so richtig überzeugen.

Ach ja: Wer einkaufen will, sollte vorher am Bankomat eine der unteren Tasten wählen, denn das Preisniveau hat deutlich angezogen. Kaum ein Spiel unter dreißig Euro, selbst ein Qin (eggertspiele) wird für 29 EUR angeboten. Das ist happig.

Voll war's die ersten beide Tage schon! Es gab wieder keinen freien Tisch bei Kosmos, obwohl wir zu den ersten 200 Nasenplattgedrückten zählten, die morgens hereinstürmten. Morgen werfe ich mich nochmal ins Getümmel und hoffe, dass der bisherige Ansturm ein Zeichen dafür ist, dass sich die Gesamtbesucherzahl auf die vier Tage verteilt. Dann lässt es sich auch am Samstag aushalten. Euch allen weiterhin viel Spaß auf der Spielemesse in Essen!

Mehr zur Spielemesse 2012 in unserem Abschlussbericht.