Der Deutsche Spielepreis 2006

Bericht zur Preisverleihung

ein Spiele-Artikel von Gerlinde Rode und Michael Weber - 23.10.2006
Caylus - Sieger des Spielepreises von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Im Rahmen der Spiel findet jedes Jahr am Vorabend der Messeeröffnung die festliche Preisverleihung des Deutschen Spielepreises statt. In diesem Jahr wurde Caylus vor Thurn und Taxis und Antike gewählt. Bei den Kinderspielen gewann Nacht der Magier. 1726 Wählerinnen und Wähler stimmten per Postkarte und im Internet ab und kürten so die Sieger.

Während Caylus für viele als erklärter Favorit galt, überrascht das Abschneiden von Antike, das aus dem kleinen Verlag Eggert Spiele stammt und allein wegen der Auflage ein geringeres "Wählerpotenzial" hatte. Ein schöner Erfolg für Autor Mac Gerdts und Peter Eggert, der vor Kurzem den Job für seinen Verlag schmiss. Für Autor William Attia und Ystari-Chef Cyriel Demaegd ist der Sieg von Caylus beim Publikumspreis ein Riesenerfolg, da dieses Spiel erst das zweite im Verlag und das Erstlingswerk des Autors ist.

Dem Erfolg von Nacht der Magier bei den Kinderspielen stimmte sowohl das Autorenpaar Kirsten Becker und Jens-Peter Schliemann als auch das Verlergerpaar Kathie Kappler und Johann Rüttinger versöhnlich. Denn für die Wahl zum Spiel des Jahres galt dieses Spiel als Top-Favorit, hatte beim Juryentscheid jedoch das Nachsehen. So sorgte das Publikum für einen verdienten Ausgleich für die von vielen Fachleuten als Fehlentscheidung empfundenen Wahl der Jury. Obendrein zeichnete die Stadt Essen das Spiel mit der Goldenen Feder für die vorbildliche Spielanleitung aus.

Im Rahmen der Preisvergabe kam es zu einer Überraschung. Der Autor Reiner Knizia stellte den völlig verdutzten Gästen einen Prototypen eines seiner 50 geplanten neuen Spiele vor. Es handelt sich erstaunlicherweise um ein Geschicklichkeitsspiel. Zumindest bei der Wertung wird es aber ein knizia-typisches - also mathematisch verzwicktes - Punktesystem geben. Vielleicht steht er in einem der nächsten Jahre damit als Gewinner auf der Bühne und nimmt den Deutschen Spielepreis entgegen.

 

Weitere Berichte zur Spiel '06:

 

Zum Fotoalbum:
[asset|aid=4829|format=asset-teaser|formatter=imagecache|title=Goldene Feder|width=150|height=100|align=none]