Frischer Wind gegen das Böse

Die Autoren Christian T. Petersen und Corey Konieczka über ihr Spiel Abenteuer in Mittelerde

ein Spiele-Artikel von admin - 13.10.2009
Abenteuer in Mittelerde von Kosmos
Lesezeit: ca. 5 Minuten

Christian und Corey, ihr präsentiert in Essen euer neues Spiel Abenteuer in Mittelerde. Warum habt ihr euch dafür entschieden, es nicht unter eurem Label Fantasy Flight Games bei Heidelberger Spieleverlag zu veröffentlichen, warum bei Kosmos?
Christian Petersen: "Wie du sagst, ist in Deutschland Heidelberger Spieleverlag unser Partner für Veröffentlichungen. In diesem speziellen Fall ist Kosmos der Verlag für Spiele mit dem Thema 'Der Herr der Ringe'. Es war klar, dass Abenteuer in Mittelerde auch dort veröffentlicht wird. Wir haben im Laufe der Jahre ein sehr gutes Verhältnis zu Kosmos aufgebaut und einige ihrer Spiele in den USA veröffentlicht wie zum Beispiel Durch die Wüste, Blue Moon und Einfach Genial."

Das Spiel wird in einer großen Box veröffentlicht. Welches Material wird enthalten sein? Gibt es viele Miniaturen wie bei den meisten Spielen von Fantasy Flight Games?
Christian Petersen: "Es gibt einige schöne Kunststoff-Figuren der Haupthelden und Günstlinge, aber die Menge von Miniaturen ist nicht das Wichtigste im Spiel. Diese Investition haben wir in das prachtvolle Spielbrett getätigt, das sehr groß ist und mehr als 80 Illustrationen beinhaltet, und in die Hunderte von Karten."
Corey Konieczka: "Das stimmt, es gibt einige schöne Kunststoff-Figuren, aber die Masse kommt von anderen Bestandteilen. Zum Spiel gehören fast 500 Karten, mit denen die Geschichte erzählt und viele Mechanismen wie der Kampf abgewickelt werden."

Bitte gebt un seine kurze Zusammenfassung der Geschichte. Um was geht es in diesem Spiel über "Der Herr der Ringe"?
Christian Petersen: "Abenteuer in Mittelerde ist in den 17 Jahren angesiedelt, bevor Frodo Beutelsend verlässt und seine in 'Der Herr der Ringe' beschriebene Reise beginnt. Das ist eine bewegte Zeit in Mittelerde, da die Kräfte Suarons wachsen und er - meist erfolgreich - die Anführer des Westens zu beeinflussen versucht. In der gleichen Zeit sucht Gandalf nach Wissen über Frodos Ring und jagt unterstützt von Aragorn den Waldläufer die Kreatur Gollum.
In Abenteuer in Mittelerde übernehmen die Spieler der Helden die Rolle von Gandalfs Verbündeten, die im Buch genannt, aber nicht beschrieben sind, um zu versuchen, den Schatten in Schach zu halten. Wenn sie erfolgreich sind, können die Ereignisse aus 'Der Herr der Ringe' geschehen und eventuell zur Niederlage des Schattens führen. Wenn sie versagen, kann Sauron Gandalfs Plänen einen Strich durch die Rechung machen und erfolgreich Mittelerde beherrschen. Als Sauron-Spieler versucht man, eine von drei Siegbedingungen zu erfüllen: Den Ring finden, alle Führer des Westens korrumpieren oder Mittelerde frühzeitig mit Streitkräften überrennen."

Ein Spieler übernimmt die Rolle von Sauron. Heißt das, die anderen spielen kooperativ? Gab es die Idee, alle Spieler zusammen "gegen das Spiel" spielen zu lassen?
Christian Petersen: "In der Tat arbeiten die Helden-Spieler gegen den Sauron-Spieler kooperativ zusammen. Nach vielen Ausprobieren fanden halten wir das für die spannendste Erfahrung."
Corey Konieczka: "Wir spielten mit vielen Ansätzen herum und letztlich war der beste, das ein Spieler Sauron übernimmt. Ich glaube, die Tatsache, dass Sauron und die Helden so verschiedene Ziele und Fähigkeiten haben, hebt dieses von vielen anderen Spielen seiner Klasse ab."

Welches sind die weiteren Hauptmechansimen des Spiels und warum habt ihr sie gewählt?
Corey Konieczka: "Mein Lieblingsmechanismus im Spiel ist das Charakter- und Kampfsystem. Unser Ziel war es, ein auf Karten basiertes System zu finden, dass den Gesundheitszustand jedes Helden anzeigt und in das Kampfsystem integriert ist. Wir kamen zu einem sehr frischen Ansatz, der sehr spaßig und fesselnd ist."

"Der Herr der Ringe" ist bereits sehr bekannt und hat mit Mittelerde auch eine gut beschriebene Welt. Wie ist es euch gelungen, etwas anderes zu bieten als in den anderen Spielen zu "Der Herr der Ringe" wie Der Ringkrieg oder Knizias Der Herr der Ringe oder auch im Buch?
Christian Petersen: "Dem stimme ich zu. Ich wollte mit Abenteuer in Mittelerde nicht ausgetretene Wege beschreiten. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, dass die Spieler 'unbekannte' Helden übernehmen, deren Schicksal und Siege nicht an die Geschehnisse im Buch gebunden sind. Ich wollte, dass die Spieler in Mittelerde ihre eigene Geschichte erzählen können. Alles während sie mit berühmten Figuren, Ereignissen und Feinden interagieren, die wir uns durch Tolkiens Werk ausmalen können."
Corey Konieczka: "Es war sehr spannend, ein Spiel zu 'Der Herr der Ringe' zu entwerfen, dessen Ziel nicht die Zerstörung des Rings ist. So ein Spiel haben die Leute in vielen Varianten gespielt. Ich denke, die von uns gewählte Zeitspanne half uns, ein einzigartiges und aufregendes Erlebnis in Mittelerde zu erschaffen."

Gibt es von euch ein paar Tipps für die erste Partie? Welche Strategie sollte man wählen oder ist auf etwas besonders zu beachten?
Christian Petersen: "Sauron hat nicht viel Zeit, bevor Gandalf und seine Verbündeten gegen ihn vorgehen. Der dunkle Lord muss sich früh auf eine Siegbedingung konzentrieren und seinen Plan mit aller Macht verteidigen. Sauron muss vorsichtig sein, nicht durch eine zu breite Streuung seiner Aufmerksamkeit zu schwach zu sein."
Corey Konieczka: "Die Spieler sollten darauf achten, wie sie das Spiel gewinnen können. Obwohl es viel Spaß machen kann, als Held das Land einfach nur zu erkunden, dürfen sie nicht vergessen, dass es ihre vorderste Aufgabe ist, Saurons Pläne zu vereiteln. Die Spieler sollten sich darüber im Klaren sein, dass sie früh im Spiel einen Vorteil haben. Dagegen hat Sauron am Ende viel stärkere Karten und Günstlinge zur Verfügung."

Welche Spieler werden das Spiel mögen? Ist es auch ein Familienspiel oder nur etwas für erfahrene Spieler?
Christian Petersen: "Man muss schon ein etwas erfahrener Spieler sein, um das Spiel nur durch die Spielanleitung zu lernen. Allerdings sollte ein solcher Spieler das Spiel leicht erklären können, denn auch wenn es sehr reich an Möglichkeiten ist, ist es wie die meisten Spiele von Fantasy Flight Games im Grunde einfach."
Corey Konieczka: "Ich glaube, das Spiel spricht viele verschiedene Spielertypen an. Es gibt viel Spieltiefe und Optionen für die, die dieses entdecken wollen, aber wir haben versucht, alles so zugänglich wie möglich zu machen.
Ich glaube auch, dass die zwei Seiten des Spiels andere Spielertypen ansprechen. Ein Fan von Strategiespielen wird es am meisten mögen, Sauron zu spielen, während ein Fan von Abenteuerspielen am meisten mögen wird, die Helden zu spielen."